https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/
Tatsiana Khomich, Swetlana Tichanowskaja und Veronika Tsepkalo am Donnerstag in Aachen

Karlspreis in Aachen : „Die mutigsten Frauen Europas“

In Aachen wurden die drei Anführerinnen der belarussischen Opposition ausgezeichnet. Außenministerin Annalena Baerbock hielt die Laudatio – und ging auf Distanz zur früheren deutschen Politik gegenüber Diktator Lukaschenko.
Handel mit Europa: Der Containerhafen in Shanghai

Eine neue Weltordnung? : Handel erst nach Wandel

Der Überfall Russlands auf die Ukraine hat das Scheitern des Prinzips Wandel durch Handel offenbart. Demokratische Staaten müssen ihre Werte vor die Geschäfte mit autokratischen Regimen stellen. Ein Gastbeitrag.

Seite 4/51

  • Elena in ihrem silbernen Honda auf dem Weg an die Front

    Ukrainische Freiwillige : Elena fährt an die Front

    Jede Woche steuert eine Ukrainerin ihr Auto, beladen mit Fleisch, Eiern und Kartoffeln, von Odessa dort hin, wo die Bomben fallen. Es ist ihre Art zu kämpfen.
  • Ein ungemein wichtiger Partner für die NATO, trotz allem: der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan

    Veto gegen NATO-Erweiterung : Erdogan, der Türhüter

    Der türkische Präsident blockiert den Beitritt Finnlands und Schwedens zur NATO. Es ist nicht sein erster Affront gegen das Bündnis. Trotzdem darf er auf Nachsicht hoffen.
  • Geschätzter Partner: Nigers Präsident Mohamed Bazoum, aufgenommen während des Besuchs von Außenministerin Annalena Baerbock

    Krise im Sahel : Es braucht nicht viel, um Chaos herbeizuführen

    Niger wird neuer Dreh- und Angelpunkt für westliche Truppen, viele Politiker reisen derzeit in den westafrikanischen Staat – jetzt auch Bundeskanzler Scholz. Doch wie stabil ist das Land?
  • Blick vom Istanbuler Stadtteil Bebek aus auf den Bosporus

    Wegen Erdogan : Junge Türken wollen weg

    Junge Türken kennen nur noch die AKP als Regierungspartei. Viele Jugendliche und junge Erwachsene sind unzufrieden. Sie wollen eine andere, demokratische Türkei.
  • Die polnische Armee war schon vor dem Ukrainekrieg durch die von Minsk provozierte Migration herausgefordert (Aufnahme vom 27. Januar).

    Neuer polnischer Wehrdienst : Mit Picknicks um Soldaten werben

    13 Jahre nach der Wehrpflichtabschaffung führt Polen einen„freiwilligen Wehrdienst“ ein. Kritiker hätten statt 300.000 Soldaten aber lieber 150.000 Mann mit moderner Ausrüstung.
  • Scott Morrison am Samstag in Melbourne

    Parlamentswahl : Australier wählen die Regierung ab

    Nach fast zehn Jahren an der Macht muss die konservative Partei in Australien in die Opposition. Die Sozialdemokraten werden mindestens eine Minderheitsregierung bilden können.
  • Russlandpolitik der SPD : Nah an Putin

    In Niedersachsen laufen viele Fäden der Russlandpolitik der SPD zusammen. Sie wähnt sich im Geiste Willy Brandts, hat aber viel mit Geschäften zu tun. Ein Beispiel: Sigmar Gabriel.