https://www.faz.net/-gq5

Ratzingers Fehlverhalten : Bis in höchste Kreise

Der vormalige Papst Benedikt will eine Brandmauer zwischen seine Amtsführung als Erzbischof und einen pädokriminellen Priester ziehen. Ratzinger schreckt dafür nicht einmal davor zurück, die offenbare Unwahrheit zu sagen.

Bidens Pressekonferenz : Wie man die NATO spaltet

Der amerikanische Präsident plaudert offen über Differenzen im westlichen Lager. Jetzt weiß Putin, welchen Weg er in die Ukraine nehmen müsste.

Österreich geht voran : Halbherzige Impfpflicht

Österreich ist sehr schnell mit der Impfpflicht, aber nicht sehr entschlossen. Da haben es die Gegner leicht.

Ukraine-Konflikt : Realitätscheck für die Grünen

Aus der FDP mehren sich Forderungen, die Lieferung von Defensivwaffen an die Ukraine in Erwägung zu ziehen. Bei SPD und Grünen dürfte das kaum auf Begeisterung stoßen.

Windkraft und Energiewende : Habecks Stunde der Wahrheit

Um eine explosionsartige Vermehrung der Windkraft durchzusetzen, ist Robert Habeck auf die Länder angewiesen. Und auf sein Talent, der beste Sänger der Ampel zu sein.

Wüst und die Ampel : Opposition tut not

Es ist nicht falsch, in der Not mit der Regierung zusammenzuarbeiten. Aber CDU und CSU haben einfach ihre Rolle noch nicht gefunden.

Verzicht auf Urwahl : Palmers kluger Schachzug

Dass Boris Palmer sich nicht der riskanten Urwahl der Tübinger Grünen stellt, ist klug. Wird er als unabhängiger Kandidat wieder zum OB gewählt, wäre das für die Parteispitze ein Debakel.
Abstimmung über die Impfpflicht: Abgeordnete werfen am Donnerstag in Wien bei einer Sitzung des Nationalrates ihre Stimmzettel ein.

Impfpflicht in Österreich : Ist das der Weg aus der Pandemie?

Das österreichische Parlament hat mit 137 von 170 Stimmen für eine allgemeine Impfpflicht gestimmt. Sie soll Anfang Februar in Kraft treten und ist bis 2024 befristet. FPÖ-Chef Kickl spricht von einem „Attentat auf die Menschenwürde“.

Seite 238/51