https://www.faz.net/-gq5
Auf einer Demonstration zur Unterstützung von Palästinenserpräsident Mahmus Abbas im September 2020 in Tubas im Westjordanland

Wahlankündigung : Palästinenserpräsident Abbas unter Druck

Seit 16 Jahren haben die Palästinenser keinen Präsidenten mehr gewählt, seit 15 Jahren kein Parlament. Bald soll es wieder so weit sein. Ob es tatsächlich dazu kommt, bleibt aber offen. Und wer würde profitieren?

Regierungskrise in Italien : Renzis Weckruf

In Rom ist die Koalition zerbrochen. Als Schuldiger gilt der frühere Ministerpräsident Matteo Renzi. Doch er hat einen Punkt.

Grundgesetz : Die Rechte der Kinder

Die Koalition will Kinderrechte in die Verfassung aufnehmen. An der Lebenswirklichkeit ändert das nichts.

Corona-Proteste in Wien : Extremisten isolieren

Jetzt macht Heinz-Christian Strache wieder das, was er am besten kann. Er ist „dagegen“. Die Nähe zu Extremisten scheut er nicht.

Nawalnyjs Festnahme : Putins Regime zeigt Nervosität

Mit dem Empfang, den Russlands Machthaber Nawalnyj bei seiner Rückkehr nach Moskau bereitet haben, zeigen sie, dass sie in ihm eine ernste Gefahr sehen.

Corona-Impfpflicht : Freiheit ist kein Privileg

Wenn sich die meisten frei wie verantwortlich verhalten – und der Staat ohne Ruckeln für ausreichenden Schutz sorgt, stellt sich die Frage einer Pflicht nicht.

Laschets Gratwanderung : Der Kampf um den Kurs geht weiter

Die CDU glaubt nicht ohne Grund, dass Armin Laschet besser als Friedrich Merz die innerparteiliche Spaltung überwinden kann. Dazu muss aber auch der neue Vorsitzende über sich hinauswachsen.

Neuer CDU-Vorsitzender : Mit Laschet auf Nummer Sicher

So eindeutig Armin Laschet sich gegen Friedrich Merz durchsetzen konnte, so gespalten bleibt die Partei. Laschet wird die Kanzlerkandidatur ansteuern. Die Entscheidung darüber fällt in den Landtagswahlen.

Corona-Lockdown : Der harte Kampf um Akzeptanz

Je schwerfälliger das Impfen vorankommt, desto mehr wird auf Beschränkungen gesetzt werden. Das bedeutet aber nicht, dass man auf Begründungen und zumindest den Versuch einer Strategie verzichten kann.

Niederlande : Raum für Wilders

Wie so oft in Europa: Das Scheitern der niederländischen Regierung eröffnet Chancen für die Rechtspopulisten.
Nepals Ministerpräsident Sharma Oli (Mitte) muss mit seinem Land zwischen den Großmächten China und Indien balancieren.

China und Indien streiten sich : Machtkampf im Himalaja

Die beiden Atommächte China und Indien wetteifern um politischen und wirtschaftlichen Einfluss in der Himalaja-Region. Besonders Nepal mit seiner instabilen Regierung ist Ziel der Machtkämpfe.
Pumpstation der Keystone-Pipeline in Steele City, Nebraska (Archivbild)

Wegen Umweltschäden : Biden will umstrittene Pipeline Keystone XL stoppen

Schon als Obamas Vize war Biden gegen das Projekt, das Trump neu belebt hat. Kritiker befürchten durch den Bau der Pipeline starke Umweltschäden. Der Gouverneur der kanadischen Provinz Alberta wiederum ist „tief besorgt“ über die Folgen eines Baustopps.
Verrückter Auflauf: Kretschmer musste alleine schippen

Fraktur : In der No-Go-Zone

Schon wieder hat es etwas gegeben, das gar nicht geht. Das meint in Sachsen jetzt sogar die Linke.

Seite 181/51