https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/
Chefin der Fratelli d’Italia, Giorgia Meloni

Hochrechnungen : Rechtsbündnis um Meloni steht vor Wahlsieg in Italien

Jubeln kann vor allem die Partei Fratelli d’Italia um Giorgia Meloni, die laut ersten Prognosen mit Abstand stärkste Kraft geworden ist. Meloni dürfte damit die künftige Regierung als erste Ministerpräsidentin Italiens anführen.
In der ukrainischen Stadt Luhansk läuft das „Referendum“ über den Beitritt zu Russland.

„Referenden“ über Beitritt : Abstimmen unter Soldatenaugen

Die Besatzer in der Ukraine hatten internationale „Beobachter“ zu ihren „Referenden“ eingeladen. Für einen von ihnen soll die Teilnahme jetzt Konsequenzen haben.

Seite 169/51

  • Der amerikanische Präsident Joe Biden zeigt laut dem Weißen Haus „milde Symptome“ einer Corona-Infektion (Aufnahme vom 11. Juli)

    Amerikanischer Präsident : Joe Biden hat Corona

    Biden habe „sehr milde Symptome“, teilte das Weiße Haus am Donnerstag über die Corona-Infektion mit. Der amerikanische Präsident befindet sich nun in Isolation im Weißen Haus.
  • Droupadi Murmum, Indiens neu gewählte Präsidentin in ihrer vorübergehenden Residenz in Neu Delhi.

    Indien : Ureinwohnerin Murmu als neues Staatsoberhaupt gewählt

    Die 64 Jahre alte Droupadi Murmu wird Indiens nächste Präsidentin und damit die erste Vertreterin einer benachteiligten indigenen Minderheit auf diesem Posten. Sie gehört zur nationalistischen Regierungspartei von Premier Modi.
  • Die Ibiza-Affäre brachte den damaligen österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache von der rechten FPÖ zu Fall.

    Falle für Strache : Ibiza-Anwalt muss Geldstrafe zahlen

    Ein Wiener Rechtsanwalt half, die Video-Falle für den damaligen FPÖ-Chef Strache aufzustellen. Der Prozess über den Missbrauch von Abhörgeräten ist mit einer Geldstrafe eingestellt worden.
  • Polen, Bogatynia: Rauch steigt aus den Schornsteinen des Braunkohlengroßtagebau Turow.

    Folgen des Ukrainekriegs : Polen geht die Kohle aus

    Polen ist ein Kohleland. Eigentlich. Dennoch droht der Winter hart zu werden, was zu einem Problem für die Regierung werden kann.