https://www.faz.net/-gq5
Ursula von der Leyen am Mittwoch in Brüssel.

Von der Leyen : Europa offen für Aussetzung des Patentschutzes

Die Europäische Union folgt dem Schritt der Vereinigten Staaten. Man sei offen für Gespräche über eine vorübergehende Aussetzung des Patentschutzes bei Corona-Impfstoffen, sagte die EU-Kommissionspräsidentin.
Während des ASEAN-Gipfels in Jakarta am 24. April wurde gegen die Teilnahme des Putschgenerals demonstriert.

Die ASEAN und Myanmar : Das Ende der Nichteinmischung

Bisher haben sich die Mitgliedstaaten der asiatischen Organisation ihre Verfehlungen nicht gegenseitig vorgehalten. Wegen des brutalen Vorgehens des Militärs in Myanmar ändert sich das gerade.
Der amerikanische Präsident Joe Biden (Archivbild)

Corona-Vakzine : Bidens Kehrtwende bei den Impf-Patenten

Amerikas Präsident Joe Biden ist nun doch dafür, den Patentschutz bei Corona-Impfstoffen zu lockern. Ärmere Länder, in denen das Geld knapp ist, könnten so billigere Alternativen produzieren.

Ganztagsbetreuung : Den Bundesländern fehlt der Mut

Ein Anspruch auf Ganztagsbetreuung nutzt Schülern wenig, wenn das Angebot dürftig bleibt. Vor allem für die Schwächsten wären beherzte Schritte nötig. Die sind nicht in Sicht.

Grüne Union : Wer vom Fliegenpilz gegessen hat

Schön, aber giftig – so sollen die Wähler die Grünen sehen, wenn es nach der Union geht. Warum eifern CDU und CSU dem politischen Gegner dann aber nach?

Sperre bleibt : Trump braucht Facebook nicht

Der frühere Präsident kann ohne die sozialen Netzwerke weitermachen. Er hat eine treue Fangemeinde und schon einen neuen Weg gefunden, sie aufzupeitschen.

Romantik und Obrigkeit : Das Karlsruher Klima-Orakel

Eigene Versäumnisse? Schwamm drüber! Nach dem Urteil zum Klimaschutzgesetz ist klar, was gilt. Politik besteht aber offenbar nur noch im Warten auf Karlsruher Entscheidungen – und dann in deren Übererfüllung.

„NSU 2.0“-Verdächtiger gefasst : Keine Entwarnung

Für Hessens Innenminister ist die Festnahme im Fall der Drohschreiben eine Entlastung. Doch viele Fragen bleiben offen – und Rechtsextremimus bleibt eine große Gefahr.

Geimpfte im Kabinett : Nur so viel Freiheit wie nötig?

Der Umgang mit den Geimpften zeigt, dass „mit dem Virus leben“ ganz unterschiedlich gemeint sein kann: So viel Freiheit wie möglich oder so viel Freiheit wie nötig. Die Bundesregierung tut nur das Nötige.

Bundestagskandidat der CDU : Projektionsfläche Maaßen

In Sachsen-Anhalt und Thüringen steht die CDU angesichts der AfD vor einer Zerreißprobe. Die Nominierung des früheren Verfassungsschutzchefs Maaßen zum Bundestagskandidaten belastet auch Laschets Wahlkampf.

Kinderpornographie : Die Opfer sitzen im Dunkeln

Das Urteil gegen Metzelder und der Schlag gegen die Kinderpornographie-Plattform verdeutlichen, dass es sich bei dieser Form von Kriminalität nicht um ein Randgruppen-Phänomen handelt. Daran gewöhnen darf man sich nicht.

Schengen-Raum : Vorsicht bei Einreisen

Wenn sich die EU für Geimpfte öffnet, dann sollte es dafür einheitliche Regeln in allen Mitgliedstaaten geben. Und auf Mutanten muss unbedingt geachtet werden.

Schottlands Schicksalswahl : Niemand möchte eine Grenze

Die Wahl in Schottland könnte das Vereinigte Königreich zerreißen und über das Schicksal von Boris Johnson entscheiden. Ausgerechnet die Brexiteers lobpreisen die Vorzüge einer Union – und Brexit-Gegner einen Austritt.

Seite 104/51

  • Ein im Gesundheitswesen beschäftigter Argentinier wird am 2. Februar in Buenos Aires mit „Sputnik V“ geimpft.

    Mission Moskau : Hat Argentinien „Sputnik V“ zu eilig zugelassen?

    Argentinien war das erste große Land, das ganz auf den russischen Impfstoff setzte. „Sputnik V“ bewahrte die Regierung vor einem Impfdesaster. Doch Dokumente legen nahe, dass er überhastet genehmigt wurde.