https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/russland-strategie-der-eu-eindaemmen-und-abschrecken-18460524.html

Russland-Strategie der EU : Eindämmen, abschrecken, isolieren

Außenministerin Annalena Baerbock am Montag in Brüssel Bild: dpa

Außenministerin Baerbock zieht klare Linien in der Russland-Politik. Von Kooperation mit Moskau und raschen Friedensverhandlungen mit Kiew ist keine Rede mehr.

          4 Min.

          Annalena Baerbock sprach ausführlich über Freiheit, als sie am Montagmorgen beim Rat der EU-Außenminister in Brüssel eintraf. Die deutsche Außenministerin stand unter dem Eindruck der Bilder aus Cherson, das am Wochenende durch ukrainische Truppen befreit worden war – „nach neun Monaten furchtbarer Belagerung“ . Man habe den Menschen die Erleichterung ansehen können, sagte sie, so sehe Freiheit aus. „Wir können uns gar nicht mehr vorstellen, was besetzte Gebiete eigentlich bedeuten.“

          Thomas Gutschker
          Politischer Korrespondent für die Europäische Union, die Nato und die Benelux-Länder mit Sitz in Brüssel.

          Die Grünen-Politikerin verknüpfte das mit einer Botschaft, die weniger an ihre europäischen Kollegen gerichtet war als an Rolf Mützenich, den SPD-Fraktionsvorsitzenden und seine Unterstützer, die auf einen Waffenstillstand mit Moskau dringen. Es gebe, sagte Baerbock, ja auch „bei uns“ Diskussionen darüber, ob es so wichtig sei, wirklich alle Orte zu befreien. Ihre Antwort war klar: Deutschland werde die Menschen in der Ukraine „bei ihrem Befreiungskampf weiter unterstützen“ und die Winterhilfe „intensivieren“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Um den möglichen Auftritt von Opernstar Anna Netrebko bei den Maifestspielen in Wiesbaden ist ein Streit entstanden.

          Weiter Streit um Netrebko : Emotionaler Appell ukrainischer Künstler

          Ein Brief aus Charkiw lässt den Streit um den geplanten Auftritt der russischen Opernsängerin Anna Netrebko bei den Maifestspielen in Wiesbaden in neuem Licht erscheinen. Und die Antwort des Intendanten irritiert.