https://www.faz.net/-gpf-8dncy

Reformen oder Rückfall? : Die ukrainische Krise

Zwei Jahre nach dem Sieg des Majdan ist die Ukraine in einer existentiellen Krise. Es geht darum, ob das Land sich weiter in Richtung Reformen bewegt, oder ob es wieder abrutscht in Korruption und Selbstbereicherung der Eliten.

          1 Min.

          Zwei Jahre nach dem Sieg des Majdan ist die ukrainische Revolution in einer Krise, die für das Land ebenso existentiell ist wie die Herausforderung durch die russische Aggression im Osten. Es geht darum, ob die Ukraine sich weiter in Richtung Reformen bewegt, oder ob sie wieder abrutscht in die Zustände, die sie an den Rande des Zerfalls gebracht haben.

          Die Bilanz von Präsident und Regierung ist nicht besonders gut, aber sie ist bisher noch immer besser als die aller ihrer Vorgänger. In allen Fraktionen der Kiewer Koalition, in der Regierungsmannschaft und in der Umgebung des Präsidenten gibt es sowohl Personen, die das Land ernsthaft verändern wollen, als auch solche, die ganz und gar alte Ukraine sind und sich gerne weiter so bereichern wollen wie bisher. Sie liefern sich einen harten Kampf und sind zugleich zur Zusammenarbeit verdammt, denn beide Seiten können nur gewinnen, wenn die relative innenpolitische Stabilität der vergangenen zwei Jahre erhalten bleibt.

          Den Ausschlag in dieser Auseinandersetzung kann geben, wie stark (und klug) der Westen nun die Reformkräfte unterstützt.

          Reinhard Veser
          Redakteur in der Politik.

          Weitere Themen

          Wahlkampf der alten Männer

          Maaßen und Sarrazin : Wahlkampf der alten Männer

          In Suhl diskutiert CDU-Kandidat Hans-Georg Maaßen mit dem früheren SPD-Mitglied Thilo Sarrazin. Dabei geht es weniger um Inhalte und vielmehr um die persönliche Kränkung der beiden.

          „Es gibt keine Ausreden mehr" Video-Seite öffnen

          Klimaaktivistin Luisa Neubauer : „Es gibt keine Ausreden mehr"

          Nur wenige Tage vor der Bundestagswahl plant die Klimabewegung Fridays for Future bundesweit in hunderten Städten Protestaktionen. Im AFPTV-Interview betont Klimaaktivistin Luisa Neubauer die Bedeutung der Wahl.

          Topmeldungen

          Hans-Georg Maaßen trifft Thilo Sarrazin (r), früheres SPD-Mitglied und Politiker, bei einer Wahlkampfveranstaltung im Saal Simson des Congress Centrum Suhl.

          Maaßen und Sarrazin : Wahlkampf der alten Männer

          In Suhl diskutiert CDU-Kandidat Hans-Georg Maaßen mit dem früheren SPD-Mitglied Thilo Sarrazin. Dabei geht es weniger um Inhalte und vielmehr um die persönliche Kränkung der beiden.
          SPD-Dynastie: Familie Siebel im „stadtbauraum“, einer Veranstaltungsstätte  am früheren Kohleschacht Oberschuir in Gelsenkirchen.

          Politische Prägung : Wählen wie die Eltern

          Welcher Partei wir bei einer Wahl unsere Stimme geben, hängt auch mit der Prägung durch das Elternhaus zusammen. Oder gerade nicht? Drei Ortsbesuche.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.