https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/rechtspopulisten-in-portugal-der-aufstieg-der-chega-partei-17742993.html

Portugal vor der Wahl : Nicht mehr immun gegen den Rechtspopulismus

André Ventura: gegen Subventionen, gegen „Zigeuner“, gegen Abtreibung, gegen Einwanderung und gegen Feministen Bild: AFP

Der Portugiese André Ventura setzt auf radikale Thesen und Konfrontation. Mit seiner Chega-Partei könnte er nun von einer vorgezogenen Neuwahl profitieren – und in Portugal eine populistische Rechte etablieren.

          4 Min.

          Im Zweifelsfall ist der Portugiese André Ventura gegen alles. Gegen Subventionen, „Zigeuner“, Abtreibung, Einwanderung und Feministen. Vor Kurzem hat er sich auch noch als Impfskeptiker geoutet. In einer Fernsehdebatte sagte der Vorsitzende der Chega-Partei, dass er nicht geimpft sei – und das in Portugal, einem Land mit einer der höchsten Impfquoten der Welt. Als er daraufhin als schlechtes Vorbild für die Bürger kritisiert wurde, kündigte er an, er werde sich bald impfen lassen.

          Hans-Christian Rößler
          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          Die Portugiesen kennen den 39 Jahre alten Juristen als Sportkommentator und Teilnehmer an den Fußballdebatten im Fernsehen, in denen es so aggressiv zugeht wie selten in dem sonst so höflichen Land. Als Politiker setzt er auf Konfrontation, und das dürfte sich wohl am Sonntag auszahlen. Dann finden Neuwahlen statt. Venturas radikale rechtspopulistische „Chega“-Partei – deutsch: „Es reicht“ – hat Chancen, mit bis zu sieben Prozent drittstärkste politische Kraft im Land zu werden – nach den regierenden Sozialisten, die die Wahl wieder knapp gewinnen könnten, und den konservativen Sozialdemokraten von der PSD.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Am Immobilienmarkt ging es in den letzten Jahren stark aufwärts. Doch der Hausbau wird aufgrund knapper Ressourcen immer teurer.

          Zinsanstieg : Wende am Immobilienmarkt

          Mit dem Zinsanstieg wird das Immobiliengeschäft schwieriger. Wegen des Mangels an Arbeitskräften und Materialien werden Neubauten immer teurer. Doch große und längerfristige Krisen sind noch nicht in Sicht.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie