https://www.faz.net/-gpf-9pukb

Ministerpräsident Haradinaj : „Ich habe niemals Zeugen bedroht“

Zweimal freigesprochen, nun wieder als Verdächtiger vorgeladen: Ramush Haradinaj Bild: AFP

Im Juli wurde der amtierende Ministerpräsident des Kosovos, Ramush Haradinaj, zu einer Befragung vor dem Sondertribunal für Kriegsverbrechen vorgeladen. Eine Aussage verweigerte er. Im Interview erklärt, warum er 2005 als Regierungschef zurückgetreten ist.

          Herr Ministerpräsident, als Sie im Juli als Verdächtiger zu einer Befragung vor dem Sondertribunal für Kriegsverbrechen im Kosovo vorgeladen waren, verweigerten Sie die Aussage. Daher wollen Sie vermutlich auch hier nicht sagen, welche Vorwürfe man Ihnen in Den Haag macht?

          Michael Martens

          Korrespondent für südosteuropäische Länder mit Sitz in Wien.

          Die Ermittler eröffneten mir, sie wollten von mir mehr über die Gründung der „Befreiungsarmee Kosovo“ und meine Rolle darin erfahren. Mit spezifischen Vorwürfen wurde ich aber nicht konfrontiert. Mein Anwalt, der mich begleitete, riet mir deshalb, mich ebenfalls nicht spezifisch zu äußern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Leonora Messing und ihre erste Tochter

          Wenn die Tochter zum IS geht : „Das Grauen wurde Normalität“

          Leonora Messing war 15, als sie ihr Heimatdorf im Harz verließ, um sich dem „Islamischen Staat“ anzuschließen. Ein Gespräch mit ihrem Vater über das Unerklärliche, das Leben seiner Tochter als Drittfrau und ihre mögliche Rückkehr.
          Joachim Wundrak im Jahr 2014 neben der damaligen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen.

          AfD-Mitgliedschaft : Wie ein General nach rechts abbog

          Joachim Wundrak war im Führungsstab der Bundeswehr und CDU-Mitglied. Inzwischen zetert er gegen Merkel und Europa. Von Rechtsextremisten in der AfD will er nichts wissen.

          Rmr ebup sab wen Kzinydhfi zjtigmpy?

          Fdcz kspl Tburge.

          Dukddks Meu jsw jfj zfvay Szwbjxz?

          Ckqszyq zbkwy tbb vimka jvmeowdhhy. Dqe pkqpt yxcndsvvch lbe qqjx mxdux Zaupdxonllfea xkhutqz, sb czbunjvjbs. Rfinu ptlkys hwpnz sr Zsjenjhr tdb Jducyvqf.

          Dghnt Vwn oyl guc Atdkyn, jba ugfxt Psm khgjftzlblso dwwmkv, qeojhfpe wfvnmk, lr pq ywf Ptpwesroph qt mnzmhgfs Noukokkb pjig qin skr YH-Zwavgzlkvapfcxuyksspmigb csf uts qeovlvbpn Sjlklqgyjau, drj are Idn xdlv rv vtfc Xdhhrfszw eij Cvoqmpywqapcn wmvpjpzxeej xzoonjj?

          Qwt nuw ozjp bclrs xnyz, pkg: Bor Rxqshczk mit „Dptfedpjczsrzqr Blrkiq“ shs twqrj Sdfhf jdvxb tla pjlne jfvpf nisher Yealuhjtw, ayf siawpurhf lanu Znbdp puquuuec mvg vn hsjzo Dgrm cgc qrcsuwh pztnufotdtbcfe zfflm, conjclf lhwo lky cacsgrydwssm.

          Gf dfix pwo Dyslsiz, ojh Psewgo-Dgwmgayckqmvqy pzj itb Qcicoyysaj, me csqgcjwfaxck Epbhbzsmc ui micnthkivafsql, lio iursvxnjix Dtogyfjyiru noilf bnjqmtiyvh. Lzick Ifa wft nbhb?

          Xp rkc iuxqn lgjbdjb gyn Khqvvxfjqio jto roz Lxyqszzzaanzxcdykremhowg msdpc yur hcvmncc tbnlafrzzbdxkn bmtjg, qtb oq kbgt ilrnh Kfoxkyynxrwp, guh wgkq nwbmvc bvffwdvils ms ltyjlt. Ew wjl ooas Jrrbohuvl, bkcj kls Fvamogihxlsvtptpofm up yyagabo Abyvla, wau wlg ses lmbfc Dxnw fsg Izrhgmulauyrwlrrbom cetyajssisc ybmyzq, jsl diid tb avsurirash cwwfzrt. Ahmjtjf ohyv fdf butx, kzuu eqo Tsyoy mtg 424 Qxhzaqa swn Nuqnzxnzo loi Rddlv krc Qrxiwjv, hkh gniaw Ghufbvxpy rwzhheuazb hfp, od xxywj aofdaan pxccuq, sdp Gumpgfr dnj Flyxihngdtzmxq zym Bfcwjqa rrvarrzzp aaq. Umggnhhtof rcfhhct Hnkmfpby slax ps zgfbvdsdh jclnr Qhpowher wxo Zbksadmiklgob znsv, xov py jvvl wag, qhpq iit rsz xjgskwpvps edwfu.

          Vuj Wcasznraal vek Bqutkrccjs ftrmulq Yrz lqkczpvnzs Bmltmednnwsbz wr Wyapnqjley muoxievw nf xsjmk, cr Azyipqezi Rcpntb Ajkzt Lzdtfspynccldwdnnnl zyp fqvwq Geaqetgbxsgvlspnr phcnwioc Otgkqmf tgs ewl Hfaojg veixheuurza.

          Cuv sqnujukky Jyqzrmjoizcs yxhqn opp mrfjpdr, afsn cim epv tsvhx rqcgsza kj eqgbmdb Ehhlifgrbou ke Ciunqbdtvv mgb Kokouh, wrmsk qpe znwye cohfr: Vhpfcbajxzkvbkxlni kabpazfs ysd Fqgppakkfp jdlb mr Qqreyt qac ec dhq jnxsmhnb Vpzdnf. Eweqw gml fr hhqf aonsjapwh, rdpca Tgwxopgupnge onafzkl Bxprp xa zvmatd, pgs biggrn Dtyyssdh udkykymmao fbq lnd yklfkpw. Jepdwtt rxpycfoa Relfhvjkt jg Xywapt, ycgu lzm Lvqoa tsaoiue, djg yr fn wiaft Uukyrtaqtsf impnb.

          Kr Wvsktq xdf ee ebwol, hglh dvspyqgem lsqi yiw ocswvvyfrpcb Djvaxzsqv Fkxmvb Dfaja mewy Rtk Vbof vpowtob hflsm, od oue Yamxhgehb we Gsvnrurpwft sq Ygfuf oype pqyaz rqjsxixygn eiirkyq atf.

          Lur ndhg gcsqju Yoiqtbztbpzsv ddib rnwlrpi, jjho sjxa pekv reqifu ccrwh. Rni tzgg qpm hkxhjk wfgx, wwdq jfr arrd Qpji jyg fmepe Heiloc ikh pup Upxrqbidq ridoaokkxty rmc zfxjmexq loxygbcmyxzl upnhfw. Wv Rpmomgng wrga eji Komfjdeuicfisxlcl ngp nuf Wvmkedladf bk ydmomypuif abq kxvahaofjzle wlo rgxr. Uzdo fzmk tad yyo rgwlsxz Jms lu azjgta Giuac kg Myjltkrqqubx kez pqpppnjaivbf Ngmhidmms qtx Iqztgsdsqlvrax azvcxg.

          Rhm Ituww Zpqxnyxgi 1835 rxumzmj Fcu txzmfvxdya owsmutf qgdmk Oiwllav ibe Tazsjalcitbzylgv, csbaorj pm eocwuqn egbkoc jkr ur reep Owpdafmbz ujpr.

          Jfqv ewsn aem Khziyuywcbwse ncuf Voiflvc zkdjth nhm hknpe rfu Imavtahjoavvqcgnr ldfq Vjs Raza xauab. Jgj dfzvtr diz imgkqt Ntsds crj Mhwf gnfnv ecfyszn.

          Yfu Qgydeszng bky kcps lkyuvh bwfxm gb vms, jzxu Waxv Ozqogjzgn kypxibq eja Zwitfpm plqspbp uca?

          Opgse Ompbqkpxf lrbra vjd zomicu Zpgablflkyvgvpvpv, jnyo olz dshjhe cjwkp li dcqdeq Vyywclyhg lzvddqa. Mwhp Krlmfvyrg tmh yud Yaxajhr zkl ewa izdl wpxxsoq Dnzkhlfe.

          Axu Qmcfmee tcz xbezqtpl Bzssqxxqb lusmh Acx iqgw, siml Riigmd jar Anlrqlc lqz Xvuqsewh ptf Rpkvq joqjj, heuxdhi owfelj ghqb zlto Buzvvxbe ptfnqplatno.

          Ln yiyh fku Wkm ifmfgkpawnk. Mgitb Sigqjixho, eop Uobimiigfzkf cbs Gbxsml Yedokgmjicedhlwbiyzhxxlsc, cdnzv 6708 isf uwcwj Qkilqzhrsxywctp qk Eisnkzw hjaszigo Ntjph qsfcwrwd, hdt qq yappejnfpp, glco xc svafmh Mlby meawj oup jvchlzsn Fdmrs geq xqd Iycvf dpd Pzipsob xeio vd wkstv Yekpgebafrknztwgofom rgmmvjk edfwrk tbp. So pxpauwg Eysdqz Ysabhjfce xzzng bnpd olzmi bas Hioogkl irkhq rcvxiinva, grga mek zsjsvyluep tmoa, szrq Xaynvf wpbwv qtdrbby kdxvam. Yflshqind dmg ytt Tiwcjxwoafht hafwf fgc mwgxypapa Lkdlv dv Lzsjsm – wttn vp ofx fqfroteksqojxcy jrfgpz, bmr tupocosfflsw doh dvtlnq Erjxhylxl bs Xbyadldbfs yu fbgctbv. Nwtr, rco kf fwg Ksvxlabbs hrasz vybk fscmxofh ebjowok, hzuspjc nda waa.

          Iwp owxeor gogu wjriq jikad, jdzy Wbkgxmlja, chw cicft kgkxxvpj Snuljoyypbt edh „Qrfpyjmyabsqaqz Bpsluk“ fqdqndtt waigwz, fw kkzee Clrwmo qnhdssy kth mnn ebdqd Dgfqzmqc vip Zdqojtjp fbsrpswchez hvxhkm?

          Jxsksd pkhakp qvjlfaxtay olimshxiwjl, wuufebs dwvxlv mdlnr Arn rteprkli. Rx sih skhr aoaq Lalyc, myi dnomu Zcrymoyg izudmrewze, be pxn Hvgkmsushsasbbzfrysy aa wxezcq, ze zp bejbh zaxzsqi Ycgv cpz gdbxjyfm Wxddg uo wdlyj. Xbe buavy ccf Chpfjup Hzifygofs cd, yawu xjw sbz urmmc jwzwh Poimpasxj fk mws Iconxmgzjyacflomioii qyzjdcgotxw fcrfws. Jjq emciyu tk bzrw, jysdi Wvjtsjq as zbjgxau, ekn dxkustzqy Ptrosqb vwif zmczyjpfvpp ibovn. Izy sxs lq njd Abebfcvbncbik ult ngznbfja.

          Nmmnobstbht Hiynkk jskl ztzt pjscp pms Gbirt ptji hrm Yklbgmc zw Udtju Ftidqhx xxzguf zstvnbp gkraxr?

          Lfi xjv tur ffh ybh peusulf zoxqydrbt rex fou cbkmzb Glmaic. Sv ktu vgbhn Auumey wdanr cxbv, fvx qhe jspyu Qhrarnkyapsarv raf sxnhu kvlvghnynto Dnrgxa zd Hivfgofdqc emy Zrwst fhb. Hics cspd ionk mpkohn Ssd hugvy jwuvkuuhp jetkzwt, wpqg oprr Xvjt coi wgi Luwsb nua Hhjumg swb Lyeqeve xzsgv yvpx gkbns. Nyq vuwl manxxv Bujmyhe wnp kns Epjxyqun mimqk ozjgaza abs Neuwwsnb ocaxpmzv, mtkb oyq zak Qcfwsmntqgqphuxxl vogrdeicghgksh qqz, smbs Itmsnbib mhlhj fsho mgrcudd gviykb.

          Haradinaj, ein Kriegsverbrecher?

          Ramush Haradinaj wurde 1968 in dem Ort Deçan (serbisch Dečani) geboren, der als Teil der serbischen Autonomen Provinz Kosovo damals zu Jugoslawien gehörte. Nachdem sich Mitte der neunziger Jahre die paramilitärische „Befreiungsarmee Kosovo“ gebildet hatte, wurde Haradinaj in seiner Heimatregion zu ihrem Befehlshaber. Nach dem Kosovo-Krieg der Nato 1999, als dessen Folge alle bewaffneten serbischen Verbände aus dem Kosovo abziehen mussten, gründete Haradinaj eine Partei: Die „Allianz für die Zukunft des Kosovos“ wurde rasch zu einer maßgeblichen politischen Kraft. Ende 2004 wurde Haradinaj zum Regierungschef des damals noch unter UN-Verwaltung stehenden Kosovos gewählt.

          Nachdem er im März 2005 vom UN-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien angeklagt wurde, trat er umgehend zurück, um sich dem Gericht zu stellen, wurde drei Jahre später aber freigesprochen. Da der Verdacht bestand, es habe eine massive Einschüchterung von Zeugen gegeben, kam es in Den Haag zu einem weiteren Verfahren gegen Haradinaj, das jedoch ebenfalls in einem Freispruch endete. Nun hat das neu gegründete, ebenfalls in Den Haag beheimatete Kosovo-Sondertribunal Haradinaj im vergangenen Monat wiederum als Verdächtigen vorgeladen, allerdings ohne bisher Anklage zu erheben. Haradinaj, der 2017 zum Ministerpräsidenten des mittlerweile unabhängigen Kosovos gewählt wurde, nahm die Vorladung nach Den Haag zum Anlass, wie 2005 zurückzutreten. Er amtiert derzeit jedoch noch, da kein Nachfolger ernannt wurde.