https://www.faz.net/-gpf-846yd

Radikale Islamisten : Ägypten streicht Hamas von der Terrorliste

  • Aktualisiert am

Mitglieder der Kassam-Brigaden, des militärischen Arms der Hamas, marschieren im Gazastreifen auf (Bild aus dem März 2015). Bild: AP

Die radikalislamische Hamas wird in Ägypten nicht mehr auf der Terrorliste geführt. Das entschied ein Gericht in Kairo.

          Ein ägyptisches Gericht hat am Samstag die Einstufung der radikal-islamischen Hamas als Terrororganisation aufgehoben. Zur Begründung hieß es laut der staatlichen Zeitung „Al Ahram“ (Die Pyramiden), das Gericht, welches diese Einstufung im Februar vorgenommen hatte, sei nicht zuständig gewesen.

          In Ägypten waren nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Muhammad Mursi im Jahr 2013 Vorwürfe erhoben worden, dass die Mursi nahestehende Hamas in Terroranschläge in Ägypten verwickelt sei. Die Hamas dementierte das. Konkret ging es darum, dass die Kassam-Brigaden, der militärische Arm der Hamas, einen Anschlag auf Sicherheitskräfte auf der Sinai-Halbinsel verübt haben sollten, bei dem im Oktober 33 Menschen getötet wurden.

          Grund für das Urteil vom Februar war außerdem der Vorwurf, die Hamas nutze geheime Tunnel für den Waffenschmuggel nach Ägypten. Ende Januar hatte die ägyptische Justiz bereits die Kassam-Brigaden als „terroristische“ Bewegung eingestuft.

          Die Regierung in Kairo sieht in der Islamistenorganisation einen ständigen Unruhestifter. Nach der Entscheidung vom Februar wurden die Aktivitäten der Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert, in Ägypten verboten. Zudem wurde das Vermögen der Organisation eingefroren.

          Die Hamas war vor Jahrzehnten aus der ägyptischen Muslimbruderschaft hervorgegangen, die dort inzwischen verboten ist. Bei einer fortbestehenden Einstufung der Hamas als Terrorgruppe hätte Ägypten jedoch in einem möglichen neuen militärischen Konflikt zwischen den Islamisten und Israel kaum noch vermitteln können. Bei früheren Kämpfen hatte Kairo jeweils einen Waffenstillstand einfädeln können.

          Die Hamas lobte in einer kurzen Erklärung die Entscheidung des Berufungsgerichts vom Samstag. Diese korrigiere damit ein „fehlerhaftes Urteil“, hieß es.

          Weitere Themen

          Scholz erklärt seinen Meinungswandel

          Bundesfinanzminister : Scholz erklärt seinen Meinungswandel

          Er befürwortet eine Doppelspitze und sucht noch eine Partnerin, aber fest steht: Olaf Scholz will als Kandidat um den Vorsitz der SPD antreten. Dabei war er vor Kurzem noch ganz anderer Meinung.

          Topmeldungen

          Nach Unwettern : Verkehr in Teilen Deutschlands gestört

          Ein starkes Unwetter sorgt in Teilen Deutschlands für Störungen und Ausfälle im Bahnverkehr. Auch auf vielen Autobahnen gibt es massive Behinderungen. Am Frankfurter Flughafen wird die Abfertigung zwischenzeitlich eingestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.