https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/putschversuch-im-sudan-vereitelt-17547387.html

Militärfahrzeuge in Khartum : Putschversuch im Sudan vereitelt

  • Aktualisiert am

Die sudanesische Übergangsregierung berichtet von einem vereitelten Umsturzversuch. Stecken Unterstützer des früheren Machthabers al Baschir dahinter?

          1 Min.

          Im ostafrikanischen Sudan soll ein Putschversuch in der Nähe der Hauptstadt Khartum vereitelt worden sein. Die Armee habe am Morgen einen Umsturz verhindern können, sagte ein Militärsprecher, Taher Abu Haja, im sudanesischen Staatsfernsehen am Dienstagmorgen.

          In Khartum war eine große Anzahl von Militärfahrzeugen zu sehen. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete unter Berufung auf nicht namentlich genannte Quellen von Straßensperren und vielen Truppen in Omdurman, der Schwesterstadt von Khartum auf der gegenüberliegenden Seite des Nils. Über die Identität und das Motiv der Putschisten gab es zunächst keine Informationen.

          Der Sudan wurde 30 Jahre lang von Präsident Omar al Baschir mit harter Hand regiert, bis der Machthaber nach Massenprotesten 2019 von der Armee gestürzt wurde. Daraufhin gründeten Zivilisten und Militärs eine gemeinsame Übergangsregierung, was weltweit begrüßt wurde.

          Der pan-arabische Kanal Arabiya berichtete, dass Unterstützer Baschirs hinter dem Putschversuch stehen würden. Eine Bestätigung von offizieller Seite gab es dazu bislang nicht. 

          Weitere Themen

          Medwedjew kündigt Rüstungssteigerung an

          Ukraine-Liveblog : Medwedjew kündigt Rüstungssteigerung an

          Von der Leyen: Zentrum für Beweismittel in Den Haag geplant +++ Lawrow bezeichnet Moldau als „anti-russisches Projekt“ +++ Österreich weist vier russische Diplomaten aus +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Topmeldungen

          Russland gedenkt des Sieges in Stalingrad vor 80 Jahren: Der russische Präsident Wladimir Putin bei seiner Rede in Wolgograd.

          80 Jahre nach Stalingrad : Putins große Lüge

          Es stimmt: Von der Ukraine gehen Gefahren aus. Aber nicht für das russische Volk, sondern für Putins Regime.
          Tobias Duschl

          Ehemaliger Tesla-Manager : Durch die harte Musk-Schule

          Der Deutsche Tobias Duschl hat intensive Jahre bei Tesla erlebt. Heute ist er selbst Vorstandschef. Er hat sich einiges von Musks Führungsstil abgeschaut – aber weiß auch, was er anders machen würde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.