https://www.faz.net/-gpf-adprg

Putin und die Ukraine : Wir sind doch ein Volk!

Unabhängigkeitsdemonstration in Kiew am 4. September 1991. Bild: AP

Russlands Präsident Wladimir Putin betreibt in einem Aufsatz Geschichtsklitterung. Er stellt die Ukraine als kleinen Teil seines großen Landes dar. Deren Präsident reagiert mit Sarkasmus.

          6 Min.

          Anfang Juli hat Wladimir Putin eine neue nationale Sicherheitsstragie unterzeichnet. Zu den vielen Bedrohungen für Russland, die in dem Dokument aufgezählt werden, gehören auch „Versuche, die Weltgeschichte zu verzerren, indem die Rolle und der Platz Russlands darin revidiert werden“. Die Herrschaft über die Vergangenheit ist dem russischen Präsidenten seit langem ein Anliegen. Mehrere Institute, Kommissionen und kremlnahe Organisationen haben die Aufgabe, das Zarenreich und die Sowjetunion in ein positives Licht zu rücken und gegen angebliche Geschichtslügen zu Lasten Russlands vorzugehen. In jüngster Zeit betätigt sich Putin auch selbst gerne als Historiker.

          Friedrich Schmidt
          Politischer Korrespondent für Russland und die GUS in Moskau.
          Reinhard Veser
          Redakteur in der Politik.

          Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes veröffentlichte er voriges Jahr in der amerikanischen Zeitschrift „The National Interest“ einen Artikel über die „wirklichen Lektionen“ aus dem Zweiten Weltkrieg. In dem von seiner Umgebung als wegweisend gepriesenen Beitrag rechtfertigte Putin den Hitler-Stalin-Pakt von 1939 und schob den Westmächten sowie Polen einen Großteil der Schuld am Ausbruch des Krieges zu.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Australien taucht ab – aber nicht mehr mit U-Booten aus Frankreich.

          Sicherheitspakt im Pazifik : Ein Deal entzweit den Westen

          Australien, die USA und Großbritannien haben einen Sicherheitspakt geschlossen, der Canberra Zugang zu Atom-U-Booten ermöglicht. Frankreich fühlt sich durch die Vereinbarung betrogen und reagiert enttäuscht.

          Fahrbericht Skoda Enyaq : Fast schon fit für 2037

          Alltagstauglicher als der Skoda Enyaq war noch kein Elektroauto, das bei uns zu Gast war. Viel Platz, hohe Reichweite und ein relativ moderater Preis.