https://www.faz.net/-gpf-9vmgp

Polizisten in Hongkong : „Manchmal können wir unsere Wut nicht kontrollieren“

Polizisten gehen am 18. November 2019 in der Polytechnischen Universität von Hongkong gegen Demonstranten vor. Bild: AFP

Die harsche Reaktion der Regierung auf die Proteste in Hongkong hat das Verhältnis zwischen den Bewohnern und der Polizei zerrüttet. Manche der Beamten setzt das unter enormen Druck. Ein Gruppenführer erzählt.

          8 Min.

          An dem Tag, als die Belagerung der Polytechnischen Universität in Hongkong begann, hatte John Angst um sein Leben. Es war die Nacht vom 18. November 2019. Hunderte Aktivisten und Helfer hatten sich in der Hochschule verschanzt. Die Polizei hatte sie dort eingekesselt, um sie zu zwingen, sich zu stellen. Viele der Aktivisten hatten Todesangst. Ihre Vorräte gingen zur Neige, und sie fürchteten, die Polizei könnte das Gelände gewaltsam stürmen.

          Friederike Böge
          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.

          Doch John ist kein Aktivist. Er ist Bereitschaftspolizist. Seine Aufgabe bestand darin, den Belagerungsring um die Universität aufrechtzuerhalten. „An dem Tag hatte ich wirklich Angst“, sagt er. Hunderttausende Bürger demonstrierten vor der Hochschule und verwüsteten das Stadtviertel, um den Druck auf die Polizei zu erhöhen. „Auf einmal waren wir diejenigen, die in der Falle saßen“, erinnert sich John. Seine Einheit sei von einer Überzahl Demonstranten umstellt gewesen. Ihre Munition ging zur Neige.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nachtclub in München: Feiern Geimpfte oder Ungeimpfte?

          Corona-Studie : An neun von zehn Ansteckungen ist ein Ungeimpfter beteiligt

          Wissenschaftler der Humboldt-Universität haben die Rolle der Ungeschützten im Infektionsgeschehen untersucht. Demnach ist die Ansteckung innerhalb der Gruppe der Geimpften gering. Maßnahmen sollte man daraus jedoch nicht ableiten.
          Polizeibeamter in Baden-Württemberg

          Belästigung bei Landespolizei : Sexwünsche im Videotelefonat

          Ein ranghoher Polizeibeamter in Baden-Württemberg soll sexuelle Gefügigkeit für Beförderungen verlangt haben. Der Fall bringt auch Innenminister Strobl in Bedrängnis.