https://www.faz.net/-gpf-afreb

Morawiecki im Interview : „Eine immer engere Union führt in eine Sackgasse“

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki Bild: Picture-Alliance

Ein Gespräch mit Polens Ministerpräsident über die Lage an der Grenze zu Belarus, den Streit über die Rechtsstaatlichkeit und seine Vorstellung von der EU.

          4 Min.

          Herr Ministerpräsident, erinnert Sie die Lage mit den Migranten an Polens Ostgrenze an die Jahre 2015 und 2016 im Süden der EU?

          Gerhard Gnauck
          Politischer Korrespondent für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland und Litauen mit Sitz in Warschau.

          Polens Ostgrenze ist die Ostgrenze der EU. Ich fürchte, die Lage in Afghanistan kann zu einer Wiederholung der damaligen Ereignisse führen. Polen und die EU müssen in der Lage sein, ihre Grenzen zu schützen. Die Ereignisse sind ein Versuch, diese Grenze anzugreifen, Chaos zu säen, Polen und die EU zu destabilisieren. Mehr als 10000 Personen wurden aus dem Irak nach Belarus geflogen und werden zu uns über die Grenze geschickt. Wir haben als Reaktion in einem drei Kilometer breiten Grenzstreifen den Ausnahmezustand verhängt, um die Lage in den Griff zu bekommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.
          Eine gute Nachricht: Von vielen Schäden kann sich die menschliche Leber, hier in einem 3D-Hologram zu sehen, erholen –  sofern diese frühzeitig behandelt werden.

          Volkskrankheit Fettleber : Gefahr im Oberbauch

          Sie ist weit verbreitet und wird dennoch viel zu selten erkannt: die Fettleber. Das kann für Betroffene schwere Folgen haben.

          Phänomen „Pop its“ : Es ploppt auf allen Schulhöfen

          „Pop its“ haben den Spielwarenmarkt im Sturm erobert – und das ganz ohne Werbung. Spielwarenhändler können sich den Erfolg kaum erklären. Geholfen haben TikTok und Corona.