https://www.faz.net/-gpf-a2gdp

Mitten in der Pandemie : Polens Gesundheitsminister tritt zurück

Polens Gesundheitsminister Lukasz Szumowski verlässt die Regierung. Bild: dpa

Lukasz Szumowski war eigentlich hoch angesehen. Dann kam Corona. Nun zieht sich der Gesundheitsminister aus der polnischen Regierung zurück.

          1 Min.

          Ein schwerer Schlag für Polens Regierung: Gesundheitsminister Lukasz Szumowski, als Corona-Bekämpfer zeitweise der beliebteste Politiker im Land, ist am Dienstag zurückgetreten. Der 48 Jahre alte Kardiologe, der als angehender Arzt in Kalkutta bei der später heiliggesprochenen Mutter Teresa gearbeitet hatte, sagte, er wolle wieder in seinem Beruf tätig sein, doch weiterhin Abgeordneter bleiben.

          Gerhard Gnauck

          Politischer Korrespondent für Polen, die Ukraine, Estland, Lettland und Litauen mit Sitz in Warschau.

          Zu Beginn der Corona-Pandemie hatte der Minister gesagt, man müsse jetzt schnell Schutzmittel kaufen, „zur Not auch beim Teufel“. Später sollten große Einkäufe von Schutzmasken und Beatmungsgeräten tatsächlich Unglück über den Minister bringen, bis hin zu einem (abgewehrten) Misstrauensantrag.

          Sein Rückzug habe sich seit Monaten angebahnt, sagte Szumowski, doch habe er mit Regierungschef Mateusz Morawiecki vereinbart, zuerst noch ein paar Dinge „zu Ende zu führen, darunter die Digitalisierung des Gesundheitswesens“. So haben Ärzte laut Regierung bereits „hunderte Millionen“ elektronischer Rezepte ausgestellt.

          Bereits am Montag war einer von Szumowskis Stellvertretern zurückgetreten. Beide Politiker sind seit Monaten unter Druck wegen des Einkaufs von Corona-Schutzmitteln. Ein Oppositionspolitiker sagte am Dienstag, die bestellten Masken und Atemgeräte aus Ostasien seien teils nicht angekommen, teils ungeeignet gewesen, außerdem seien ein ehemaliger Waffenhändler sowie „Freunde“ der konservativen Regierungspartei PiS die Zwischenhändler gewesen. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Polen in der vergangenen Woche auf durchschnittlich knapp 700 je Tag angestiegen, womit Polen je Kopf etwas mehr neue Fälle hat als Deutschland. In einigen ländlichen Kreisen im Süden des Landes sind besonders strenge Maßnahmen verhängt worden.

          Weitere Themen

          Trump macht Weg für Amtsübergabe frei

          Wahl in Amerika : Trump macht Weg für Amtsübergabe frei

          Wochenlang hat Donald Trump eine geordnete Vorbereitung der Amtsübernahme durch Joe Biden blockiert. Jetzt ändert er seine Haltung in einem wichtigen Punkt. Von einer Wahlniederlage will er weiter nichts wissen.

          Korruptionsprozess gegen Sarkozy unterbrochen Video-Seite öffnen

          Kein langer Auftritt : Korruptionsprozess gegen Sarkozy unterbrochen

          Der ehemalige französische Präsident Nicolas Sarkozy erschien am Montag kurz vor Gericht in Paris, wo er sich wegen Korruptionsvorwürfen verantworten muss. Die Richter unterbrachen die Anhörungen jedoch bis Donnerstag.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.