https://www.faz.net/-gpf-9x8fw

Woher stammt der Erreger? : Chinas schwieriger Umgang mit dem Coronavirus

Chinas Staatspräsident Xi Jinping Anfang März in Peking Bild: dpa

Die Regierung in Peking sucht den Ursprung des Coronavirus im Ausland und lenkt so von eigenen Versäumnissen ab. Auf offiziellen Kanälen hört und liest man nun von einem offenbar nicht-chinesischen Erreger und wer das in Frage stellt, wird zensiert.

          4 Min.

          Der Lungenarzt Zhong Nanshan hat in China den Ruf eines furchtlosen Streiters für die Wahrheit. Deswegen hat die Regierung ihn zu einem der zentralen Gesichter ihres Kampfes gegen das Coronavirus gemacht. In den vergangenen Tagen ist Zhong Nanshan allerdings zum Überbringer einer zweifelhaften Wahrheit geworden. Auf einer Pressekonferenz sagte er, das Virus sei „zuerst in China entdeckt worden, aber ist möglicherweise nicht in China entstanden“.

          Friederike Böge
          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.

          Dieser womöglich nicht einfach dahingesagte Satz ist inzwischen zu einem zentralen Topos in Pekings Kommunikationsstrategie geworden. Am Mittwoch etwa berief sich der Sprecher des Außenministeriums auf „den berühmten Lungenspezialisten Zhong Nanshan“ und sagte: „Covid-19 ist ein globales Phänomen unbekannten Ursprungs.“ Ähnlich haben sich seither mehrere chinesische Botschafter geäußert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Wir feiern 3 Jahre F+

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Drei Jahre lang, lebte Daniela am Frankfurter Flughafen aus zwei Koffern (Symbolbild).

          Leben im Flughafen Frankfurt : Ohne Perspektive im Tarnmodus

          Drei Jahre hat Daniela im Frankfurter Flughafen gelebt. Alles, was sie besaß, steckte in zwei Koffern. Dass sie obdachlos war, versuchte sie dabei zu verheimlichen. Eine Geschichte vom Absteigen und Aufstehen.
          Können steigende Rohstoffpreise dazu führen, dass Händler einige Produkte aus ihrem Sortiment streichen?

          Billig einkaufen im Supermarkt : Kampf um jeden Preis

          Händler und Hersteller streiten über die Preise im Lebensmittelhandel. Die könnten im Supermarkt weiter steigen. Die Folgen zeigen sich für den Verbraucher aber auch schon heute: Einige Produkte verschwinden aus den Regalen.