https://www.faz.net/-gpf-agj82

Parteitag in Manchester : Gedämpfte Stimmung bei Johnsons Tories

Boris Johnson besucht in Devon einen Truthahnzüchter. Die Aufnahme entstand am 28. November 2018 Bild: i-Images / eyevine / laif

Als Folge des Brexit und der Pandemie erschweren zahlreiche Krisen das Leben der Briten. Die Tories erwarten von Premierminister Boris Johnson nun Lösungen.

          3 Min.

          Den ganzen Sommer über war geplant worden, den diesjährigen Parteitag der Konservativen als politisches Erntedankfest für Boris Johnson zu begehen. Schließlich darf das konservative Parteivolk zum ersten Mal dem Wahlsieger vom Dezember 2019 zujubeln; frühere Feierstunden hatte die Pandemie unterbunden.

          Jochen Buchsteiner
          Politischer Korrespondent in London.

          Doch nun sind die Delegierten in gedämpfter Stimmung nach Manchester gereist. Allzu viel Schulterklopfen wäre auch unpassend, wenn sich schon wenige Meter vom Konferenzzentrum entfernt Autofahrer vor Tankstellen stauen, weil nicht mehr genug Benzin in den Zapfsäulen ist.

          Das Delegiertentreffen der Tories findet vor dem Hintergrund selten erlebter Alltagsdisruptionen statt. Der akute Mangel an Lastwagenfahrern belastet nicht nur die Spritversorgung, sondern führt auch in vielen anderen Branchen zu Engpässen. Die Agrar- und Fleischindustrie ist betroffen, und manchen Geschäften fehlt schon Nachschub verschiedener Art. Explodierte Gaspreise, das Ende der pandemiebedingten Lohnersatzleistungen sowie angekündigte Steuer- und Abgabenerhöhungen lassen die Bürger zusätzlich besorgt in den Winter blicken. Nicht nur von regierungskritischen Zeitungen wurde Johnson vor dem Parteitag aufgerufen, die multiple Krise endlich in den Griff zu bekommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dafür: Winfried Kretschmann will eine Impfpflicht für ganz Deutschland

          Gutachten aus Stuttgart : Impfpflicht ja, Impfzwang nein

          Die Impfpflicht in Deutschland wird vermutlich kommen. Aber ist sie auch rechtens? Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sie früh gefordert - und eine Kanzlei sie prüfen lassen. Das ist ihr Ergebnis.
          Neuer Impfstoff, neue Hoffnung: Eine Mitarbeiterin in London arbeitet am Novavax-Vakzin.

          Vakzin Novavax : Der Impfstoff für Impfskeptiker

          An Impfstoffen gegen das Coronavirus wird weiterhin intensiv geforscht. Der neue Hoffnungsträger von Novavax könnte sogar eine neue Zielgruppe erreichen – denn statt auf mRNA setzt er auf einen anderen „Totimpfstoff“.
          Der entscheidende Moment: Magnus Carlsen bringt sein Bauernopfer.

          Schach-WM : Der ominöse Springerzug des Magnus Carlsen

          Schach-Weltmeister Magnus Carlsen verblüfft bei der WM mit einem Zug, der dem ersten Anschein nach zuvor noch nie gespielt wurde. Doch sein Gegner Jan Nepomnjaschtschi wirkt gefasst. Warum?