https://www.faz.net/-gpf-70i3c

Parlamentswahl in Frankreich : Erfolg für linkes Lager um Präsident Hollande

  • Aktualisiert am

Präsident Hollande kann auf eine linke Mehrheit in der Nationalversammlung hoffen Bild: AFP

Nach der ersten Runde der Parlamentswahl in Frankreich zeichnet sich eine linke Mehrheit in der Nationalversammlung ab: Die Sozialisten mit ihrem neuen Präsidenten François Hollande konnten laut Hochrechnungen deutlich zulegen.

          1 Min.

          Fünf Wochen nach dem Sieg von Franois Hollande zeichnet sich eine Mehrheit für die Linke in der Nationalversammlung ab. Im ersten Wahlgang am Sonntag erreichte die Sozialistische Partei nach ersten Hochrechnungen knapp 35 Prozent der Stimmen. Die Umweltpartei „Europa Ökologie Die Grünen“ kam demnach auf knapp sechs Prozent, die Linksfront auf knapp sieben Prozent der Stimmen.

          „Die Franzosen haben ihr Ja zu dem Wandel gegeben“, sagte die sozialistische Parteivorsitzende Martine Aubry. Die rechtsbürgerliche UMP erzielte laut Hochrechnungen 35,4 Prozent der Stimmen. Die rechtsextreme Partei Front National schnitt mit 13,4 Prozent der Stimmen deutlich schlechter ab als bei den Präsidentenwahlen. Über die neue Zusammensetzung der Nationalversammlung wird erst am kommenden Sonntag in einem zweiten Wahlgang entschieden. In die Stichwahl kommen die Parteien, für die mehr als 12,5 Prozent der Wahlberechtigten gestimmt haben.

          Viele Franzosen zeigten sich nach dem langen Präsidentschaftswahlkampf ermattet, was eine niedrige Wahlbeteiligung zur Folge hatte. Laut ersten Hochrechnungen gingen nur 60 Prozent der Wahlberechtigten zu den Urnen, das ist deutlich weniger als bei den Präsidentenwahlen, an denen sich 80 Prozent der Wahlberechtigten beteiligt hatten.

          Weitere Themen

          Mit Soldaten in die Universitäten

          Proteste in Myanmar : Mit Soldaten in die Universitäten

          In Myanmar haben sich Sicherheitskräfte in Universitäten und Krankenhäusern positioniert. Nach dem Aufruf zum Generalstreik wollen sie einen Normalbetrieb erzwingen.

          Topmeldungen

          Wieder geöffnet nach langem Lockdown: Deutschlands Friseure

          Lohnpolitik von der SPD : Riskanter Mindestlohnwahlkampf

          Getrieben von ihren schlechten Umfragewerten bricht die SPD mit dem Konsens, der hierzulande einmal hinter dem Mindestlohn stand. Hoffentlich fallen die Wähler nicht darauf herein.

          Meghan und Harry : Rassismus und Eifersucht hinter Palastmauern

          Meghan und Harry berichten erstmals über ihr gemeinsames Leben bei Hofe. Im Interview mit Oprah Winfrey geht es um ihre Kritik am System – und um die Suizidgedanken der Herzogin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.