https://www.faz.net/-gpf-wgz2

Pakistan : Anschlag vor Gericht in Lahore

  • Aktualisiert am

Bei einem Selbstmordanschlag in der ostpakistanischen Stadt sind nach ersten Berichten zwanzig Menschen getötet worden. Vor dem Gerichtshof war eine Demonstration gegen Präsident Musharraf geplant.

          Bei einem Selbstmordanschlag in der ostpakistanischen Stadt Lahore sind nach ersten Berichten mindestens zwanzig Menschen getötet worden. In örtlichen Medien hieß es, es werde befürchtet, dass die Zahl der Opfer noch weiter steigen werde. Bei den meisten Opfern handle es sich um Polizisten, sagte ein Sprecher.

          Ein Selbstmordattentäter habe sich auf einem belebten Platz vor dem Gerichtshof nahe einer Gruppe von Polizisten in die Luft gesprengt, teilte die Polizei mitteilte. Dort hatten sich wegen einer geplanten Kundgebung von Juristen gegen Präsident Pervez Musharraf zusätzliche Sicherheitskräfte vor dem Gebäud versammelt.

          Der Attentäter, der auf einem Motorrad unterwegs gewesen sei, habe den Sprengsatz gezündet, als die Polizei ihn vor dem Gericht zum Anhalten aufgefordert habe, sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Anschlag sei der Kopf des Attentäters in einiger Entfernung vom Anschlagsort gefunden worden.

          Pakistan wird seit Monaten von einer Welle der Gewalt erschüttert. Vor zwei Wochen war die Oppositionsführerin Benazir Bhutto bei einem Anschlag in Rawalpindi im Norden des Landes getötet worden. Im vergangenen Jahr starben in Pakistan mehr als 800 Menschen durch Anschläge, bei denen es sich überwiegend um Selbstmordattentate gegen die Sicherheitskräfte handelte.

          Die Mehrzahl der Anschläge ereignete sich seit Juli, nachdem die Armee die von militanten Islamisten besetzte Rote Moschee in Islamabad gestürmt hatte. Damals kamen etwa hundert Menschen ums Leben.

          Weitere Themen

          „Wollen selber politisch gestalten“ Video-Seite öffnen

          Gauland in Chmenitz : „Wollen selber politisch gestalten“

          Eine Woche vor der Landtagswahl in Sachsen macht AfD-Ko-Parteichef Alexander Gauland Wahlkampf in Chemnitz und kritisiert die „zentralistische Bevormundung und ideologische Erpressung aus Berlin und Brüssel“. Laut Politbarometer wäre die AfD die zweitstärkste Partei in Sachsen mit 25 Prozent.

          29 Demonstranten bei Ausschreitungen festgenommen

          Hongkong : 29 Demonstranten bei Ausschreitungen festgenommen

          Am Samstag kam es in Hongkong wieder zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten. Regierungschefin Carrie Lam sucht offenbar nach einem Weg zum Dialog mit der Protestbewegung – und bekommt von ihren Beratern eine Empfehlung.

          Topmeldungen

          G-7-Gipfel in Biarritz : Jetzt wird es ungemütlich

          Bislang hat Donald Trump auf dem G-7-Gipfel in Biarritz alles und jeden gelobt. Doch an diesem Sonntag stehen die weltweiten Handelskonflikte auf der Agenda. Die Stimmung dürfte frostiger werden – auch bei Angela Merkel.

          Bundesbankpräsident Weidmann : „Ich sehe keinen Grund zur Panik“

          Die Aussichten für die Konjunktur trüben sich ein. Bundesbankpräsident Weidmann hält einen Großeinsatz der Geldpolitik aber für falsch. Im Interview spricht er über den drohenden Abschwung, übertriebene Angst vor Inflation – und warum die Zinsen noch tiefer sinken können.
          Der Ort Tasiilaq in Grönland

          Reaktion auf Trumps Kauf-Idee : Wem gehört eigentlich Grönland?

          Das Eis schmilzt, darunter liegen Bodenschätze – und Trump würde Grönland gern kaufen. Was die Bewohner der Insel vom wachsenden Interesse an ihrer Heimat halten, erklärt eine grönländische Filmemacherin im Interview.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.