https://www.faz.net/-gpf-pyhs

Pärsidentenwahl : Amtsinhaber Mesic bleibt wohl Kroatiens Präsident

  • Aktualisiert am

Schon bei der Stimmabgabe zuversichtlich: Kroatiens Präsident Mesic Bild: AP

In Kroatien ist Staatschef Stipe Mesic einer Nachwahlbefragung zufolge in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl im Amt bestätigt worden. Damit dürfte Mesic das Balkanland 2007 in die EU führen.

          1 Min.

          In Kroatien ist der amtierende Staatschef Stipe Mesic laut einer Nachwahlbefragung in der ersten Runde der Präsidentschaftswahl im Amt bestätigt worden. Wie das Institut Puls am Sonntagabend in Zagreb mitteilte, entfielen auf den 70jährigen 51,8 Prozent der Stimmen. Damit wäre ein zweiter Wahlgang überflüssig. Der parteilose Mesic hatte sich vor der Wahl bereits siegessicher gezeigt.

          Seiner Hauptrivalin Jadranka Kosor von der Regierungspartei HDZ waren nur geringe Chancen auf einen Sieg eingeräumt worden. Sie erreichte nach vorläufigen Angaben lediglich 17 Prozent. Die Favoritin von Regierungschef Ivo Sanader galt als zu farblos. Der unabhängige Kandidat Boris Miksic kam mit 19,5 Prozent überraschend auf Platz zwei.

          Damit dürfte Mesic, der wegen der Öffnung Kroatiens in Richtung Westen sehr populär ist, das Balkanland 2007 in die EU führen. Im März beginnen die Beitrittsverhandlungen mit Brüssel.

          Weitere Themen

          Kongress beschließt Sanktionen gegen China

          Washington : Kongress beschließt Sanktionen gegen China

          In der chinesischen Provinz Xinjiang sind laut Menschenrechtsaktivisten mehr als eine Million Uiguren und andere Muslime in Haftlagern eingesperrt. Nun will Amerika die Regierung in Peking dafür bestrafen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.