https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ohne-konfoederierten-symbol-mississippi-stimmt-fuer-neue-flagge-16837401.html

Ohne Konföderierten-Symbol : Mississippi stimmt für neue Flagge

  • Aktualisiert am

Der Anblick dieser Mississippi Flagge wird bald der Vergangenheit angehören. Bild: AFP

Die sogenannte „Südstaatenflagge“ soll aus der Flagge des Bundesstaats Mississippi entfernt werden. Dies haben beide Kammern des Landeskongresses beschlossen.

          1 Min.

          Im Zuge der Rassismus-Debatte in den Vereinigten Staaten nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd entfernt der Bundesstaat Mississippi ein Konföderierten-Symbol von seiner Flagge. Am Wochenende stimmten beide Kammern des Landeskongresses für die Einsetzung einer Arbeitsgruppe für den Entwurf einer neuen Flagge. Diese soll nicht mehr als Element ein umgangssprachlich auch als „Südstaatenflagge“ bezeichnetes Andreaskreuz mit 13 Sternen enthalten. Der republikanische Gouverneur Tate Reeves kündigte am Samstag an, er würde einen entsprechenden Gesetzentwurf unterzeichnen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.