https://www.faz.net/-gpf-aaw5z

Aufnahmen von Polizeikamera : Junge Afroamerikanerin in Ohio durch Polizeischüsse getötet

  • Aktualisiert am

Demonstranten nach dem Vorfall am Dienstag in Columbus Bild: Reuters

In Columbus hat ein Polizist eine 16 Jahre alte Afroamerikanerin erschossen. Die örtliche Polizei veröffentlichte Videoaufnahmen einer Körperkamera. In der Stadt kam es zu Protesten.

          1 Min.

          Abermals ist in den Vereinigten Staaten eine junge Afroamerikanerin durch Polizeikugeln getötet worden. Wie die Polizei in der Stadt Columbus im amerikanischen Bundesstaat Ohio am Dienstag mitteilte, erschoss ein Polizist die 16 Jahre alte Ma’Khia Bryant, die anscheinend eine andere Jugendliche mit einem Messer bedroht hatte. Der Vorfall ereignete sich kurz vor der Urteilsverkündung im Prozess um den Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz.

          Die Polizei veröffentlichte Videoaufnahmen von der Körperkamera des Polizisten, der die Sechzehnjährige erschossen hatte. Die Behörden wollten „transparent mit dem Vorfall“ umgehen, sagte Columbus’ Polizeichef Michael Woods dazu. In der Stadt kam es nach dem Tod der Jugendlichen zu Demonstrationen.

          Die Beamten hätten auf einen Notruf am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr Ortszeit reagiert, sagte Woods. Das Video zeigt, wie die Beamten am Tatort eintreffen. Zu sehen ist eine Teenagerin, die offenbar mit einem Messer auf einen anderen Menschen losgeht. Es sind Schüsse zu hören, woraufhin das Mädchen zusammenbricht. Später ist zu sehen, wie ein Polizeibeamter ein Messer von dem Mädchen wegstößt.

          Weitere Themen

          Nicht auf Bidens Radar

          Eskalation im Nahen Osten : Nicht auf Bidens Radar

          Die Eskalation im Nahen Osten bringt den amerikanischen Präsidenten in eine heikle Lage. In seiner Partei wird der israelfreundliche Kurs vom linken Flügel zunehmend in Frage gestellt – zur Freude der Republikaner.

          Topmeldungen

          Israels Raketenabwehrsystem Iron Dome fängt Raketen ab, die vom Gazastreifen aus abgefeuert wurden, gesehen von Aschkelon am Freitag.

          Mehr Geschosse aus Gaza : Im Hagel der Hamas-Raketen

          Laut den israelischen Streitkräften wurden seit Montag mehr als zweitausend Geschosse auf Israel abgefeuert. Das zeigt: Die Feuerkraft der Hamas und anderer Milizen ist gewachsen. Doch wie ist ihnen das gelungen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.