https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/norwegens-verteidigungsminister-ueber-die-bedrohung-durch-russland-18492043.html

Bedrohung durch Russland : „Wir sind vorbereitet, was auch immer kommen mag“

Ein norwegischer Kampfpanzer des Typs Leopard 2 A2 auf dem Truppenübungsplatz in Rena (Archivbild) Bild: Norwegian Armed Forces

Norwegen hat die militärische Warnstufe angehoben. Verteidigungsminister Bjørn Arild Gram spricht über die Bedrohung durch Russland und die Unterstützung durch die NATO.

          4 Min.

          Herr Minister, Norwegen teilt sich knapp 200 Kilometer Grenze mit Russland, vor vier Wochen haben Sie die militärische Warnstufe weiter angehoben. Wie ernst ist die Sicherheitslage?

          Matthias Wyssuwa
          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Die Sicherheitslage in ganz Europa hat sich sowohl kurz- als auch langfristig grundlegend verändert. Die Situation stellt uns alle auf den Prüfstand. Wir sind mit einer so ernsten Sicherheitslage konfrontiert wie seit Jahrzehnten nicht mehr, und natürlich ist für Norwegen die Situation im hohen Norden von großer Bedeutung. Wir wissen, dass Russland aufgrund der schweren Verluste in der Ukraine mi­litärisch konventionell geschwächt ist, aber sie haben immer noch ihre Nordflotte auf der Kola-Halbinsel . . .

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Deutschlands Banken sind nicht übermäßig bemüht, die höheren Zinsen der EZB an die Sparer weiterzugeben.

          Neobroker und das Tagesgeld : Das Wettrennen um die besten Zinsen

          Die Banken geben die höheren Zinsen der EZB nur sehr zögerlich an Sparer weiter. Jetzt stoßen die Neobroker in die Lücke, die eigentlich auf ETF und Sparpläne spezialisiert sind. Lohnen sich die neuen Angebote?