https://www.faz.net/-gpf-71aw9

Nordkorea : Schwester, Frau, Gefährtin?

  • -Aktualisiert am

Kim Jong-un neben der lässigen Unbekannten während einer Theateraufführung in Pjöngjang Bild: dapd

Alle Welt rätselt, wer die junge Frau ist, die sich zuletzt mehrfach an der Seite Kim Jong-uns gezeigt hat. Manche mutmaßen, sie sei eine Schlagersängerin, die dem Vater Kim Jong-il nicht gefiel, weshalb die Verbindung bis zu dessen Tod unterbrochen gewesen sei.

          Ist sie seine Frau, seine Schwester oder seine Gefährtin? Südkoreaner und Nordkorea-Beobachter rätseln weiter, wer die junge Frau ist, die sich am Wochenende prominent an der Seite von Nordkoreas jungem Machthaber Kim Jong-un zeigte. In schwarzem Kleid, mit modischem Kurz-Haarschnitt und betont lässiger Pose saß sie bei einem Konzert neben Kim Jong-un und hob sich damit vom restlichen Publikum ab, das gewohnt steif dasaß.

          Wer so viel Lässigkeit im durchorganisierten öffentlichen Leben Nordkoreas und vor laufender Fernsehkamera zeigt, der kann nur der Führungsfamilie angehören oder in engster Beziehung zu ihr stehen. Der Kommentator des nordkoreanischen Fernsehens erwähnte die Begleitung des Führers nicht. Eine naheliegende Erklärung wäre, dass die Frau Kim Jong-uns jüngere Schwester, Kim Yo-yong, ist. Die aparteste Lösung fand die südkoreanische Zeitung Joongan Ilbo. Sie behauptet, die Frau sei die Schlagersängerin Hyong Song-wol, die schon lange Kim Jong-un befreundet sei.

          Weil aber der Vater die Verbindung nicht gewollt habe, habe der Sohn die Freundin aufgeben müssen. Demnach hätte Kim Jong-un sich jetzt, ein halbes Jahr nach dem Tod seines Vaters, über dessen Mahnungen hinweggesetzt und seine Gefährtin öffentlich eingeführt. Einiges spricht allerdings dafür, dass die junge Frau, wer auch immer sie ist, mehr ist als nur eine Freundin.

          Es scheint nämlich, dass sie es war, die Kim Jong-un, auch zur Ehrbezeigung im Mausoleum für Vater und Großvater begleitete. Sie war die einzige Frau, die auf dem offiziellen Bild neben Uniformierten zu sehen war. Eine solche Ehre steht eigentlich nur der Herrscherdynastie zu. Also müssten die beiden verheiratet sein. Gerüchte über eine heimliche Heirat Kim Jong-uns hatte es 2011 gegeben. Es hieß allerdings damals, die Erwählte sei eine Studentin der Kim Il-sung-Universität und nicht eine Schlagersängerin.

          Weitere Themen

          Donald Trump geht aufs Ganze

          Nationaler Notstand : Donald Trump geht aufs Ganze

          Der amerikanische Präsident umgeht mit der Erklärung des nationalen Notstandes das Haushaltsrecht des Kongresses. Nicht nur die Demokraten sehen die Verfassung in Gefahr.

          Topmeldungen

          Die drei Männer des Bayern-Abends: Leon Goretza, Kingsley Coman und David Alaba (von links) standen im Mittelpunkt des Spiels.

          3:2 in Augsburg : Ein denkwürdiger Abend für den FC Bayern

          Ein geschichtsträchtiges Eigentor macht den Anfang, danach nimmt der Wahnsinn so richtig seinen Lauf: Der Fußball-Rekordmeister hat es bei den Schwaben lange schwer, auch weil der Gegner überraschend aufmüpfig ist.

          Nationaler Notstand : Donald Trump geht aufs Ganze

          Der amerikanische Präsident umgeht mit der Erklärung des nationalen Notstandes das Haushaltsrecht des Kongresses. Nicht nur die Demokraten sehen die Verfassung in Gefahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.