https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nordkorea-schiesst-abermals-ballistische-raketen-ab-18082114.html

Kim Jong-un : Nordkorea schießt abermals ballistische Raketen ab

  • Aktualisiert am

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un Bild: AP

Das Regime in Pjöngjang setzt seine Raketentestserie weiter fort. Laut der südkoreanischen Armee schoss Nordkorea acht ballistische Raketen Richtung Meer. Die USA warnen, dass es schon bald zu einem neuen Atomwaffentest kommen könnte.

          1 Min.

          Ungeachtet internationaler Sanktionen hat Nordkorea nach südkoreanischen Angaben acht weitere ballistische Kurzstreckenraketen in Richtung Meer vor seiner Ostküste abgeschossen. Dies teilte der südkoreanische Generalstab am Sonntag mit. Die Raketen seien aus der Sunan-Region in der Nähe der Hauptstadt Pjöngjang abgefeuert worden. 

          Südkorea und die USA hatten einen Tag zuvor ihre ersten gemeinsamen Militärübungen seit mehr als vier Jahren in Gewässern vor der japanischen Insel Okinawa abgeschlossen.

          Zuvor hatte Nordkorea in diesem Jahr bereits 23 Raketentests vorgenommen. Zuletzt schoss das international isolierte kommunistische Land am 25. Mai drei Raketen ab, darunter mutmaßlich seine größte Interkontinentalrakete. Die US-Regierung verhängte daraufhin neue Sanktionen gegen Nordkorea. Im UN-Sicherheitsrat scheiterten die USA mit ihrem Vorstoß für härtere internationale Sanktionen gegen Pjöngjang allerdings am Veto von China und Russland.

          Die USA warnen bereits seit Wochen, Nordkorea könne bald erstmals seit 2017 wieder einen Atomwaffentest vornehmen. In der Folge des damaligen Atomwaffentests hatte sich der UN-Sicherheitsrat das bislang letzte Mal auf Sanktionen gegen das Regime in Pjöngjang einigen können. Nordkorea verfügt nach Diplomatenangaben über Atombomben und ballistische Raketen, hat es demnach aber bislang nicht geschafft, diese beiden Technologien zusammenzuführen.

          Weitere Themen

          Taiwan übt Landesverteidigung

          Spannungen mit China : Taiwan übt Landesverteidigung

          Die chinesische Armee hat ihre „kampforientierten“ Manöver in der Taiwanstraße trotz anhaltender Kritik auch am Dienstag nicht beendet. Jetzt hat auch Taiwan ein Manöver abgehalten.

          Topmeldungen

          Schröder und die SPD : Nur ein Ausrutscher?

          Die SPD schafft Hartz IV ab, aber Altkanzler Schröder wird sie nicht los. Die Partei versucht, Ballast abzuwerfen. Das ist nicht nur klug. Denn Scholz steht jetzt vor ähnlichen Problemen wie Schröder.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.