https://www.faz.net/-gpf-a51yq

„Reform UK“ : Nigel Farage will seine Brexit-Partei zur Anti-Lockdown-Partei machen

  • Aktualisiert am

Nigel Farage stellt sich mit einer kleinen Großbritannien Fahne den Fotografen, nachdem er zuvor das Plenum nach seiner Rede verlassen hatte. Bild: dpa

Farage wirbt für einen „fokussierten Schutz“ von Risikogruppen vor dem Coronavirus, während der Rest der Gesellschaft weitgehend normal leben und eine Herdenimmunität entwickeln soll.

          1 Min.

          Der britische Euroskeptiker Nigel Farage will seine Brexit-Partei zu einer Anti-Lockdown-Partei machen. „Lockdowns funktionieren nicht. Tatsächlich verursachen sie mehr Schaden als Gutes“, schrieb der Brite am Montag in einem gemeinsamen Gastbeitrag mit seinem Parteikollegen Richard Tice im „Telegraph“.

          Farage wirbt darin für einen „fokussierten Schutz“ von Risikogruppen vor dem Coronavirus, während der Rest der Gesellschaft weitgehend normal leben und eine Herdenimmunität entwickeln solle. Man habe die Umbenennung der Brexit-Partei in „Reform UK“ beantragt.

          Nigel Farage ist Gründer der Brexit-Partei und Verfechter eines klaren und übergangslosen Schnitts zwischen Großbritannien und der Europäischen Union. Derzeit ringen London und Brüssel zwar noch um einen Handelspakt für die Zeit nach der Brexit-Übergangsphase, doch der Brexit ist in britischen Medien kein großes Thema mehr. Farage hofft mit seiner Offerte nun, Unterstützer bei jenen zu finden, deren Betriebe massiv von den Corona-Beschränkungen betroffen sind, und damit wieder größere Aufmerksamkeit zu erreichen.

          Weitere Themen

          Bundeswehr hat Defizite bei Abwehr von Drohnen

          F.A.Z. exklusiv : Bundeswehr hat Defizite bei Abwehr von Drohnen

          Das Fehlen bewaffneter Drohnen und einer Drohnenabwehr hat größere Auswirkungen auf die Kampf- und Verteidigungsfähigkeit der Bundeswehr als bislang angenommen. Das geht aus einer Analyse des Verteidigungsministeriums hervor.

          Topmeldungen

          Das erste Interview nach seiner Wahl zum CDU-Vorsitzenden: Ministerpräsident Armin Laschet in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

          Interview mit Armin Laschet : „Auch mit Friedrich Merz“

          Ein Gespräch mit dem neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet über die Einbindung des unterlegenen Konkurrenten, die Kanzlerkandidatur, den Kampf gegen Corona, sein Verhältnis zu Russland, die Seidenstraße – und über Twitter.
          Kein Sieg mehr ohne sie: Aserbaidschan erzielte die Erfolge beim Nagornyj Karabach vor allem durch Drohnen, wie hier die türkische Bayraktar TB2.

          F.A.Z. exklusiv : Bundeswehr hat Defizite bei Abwehr von Drohnen

          Das Fehlen bewaffneter Drohnen und einer Drohnenabwehr hat größere Auswirkungen auf die Kampf- und Verteidigungsfähigkeit der Bundeswehr als bislang angenommen. Das geht aus einer Analyse des Verteidigungsministeriums hervor.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.