https://www.faz.net/-gq5-84lse

Jemen : Trotz Friedensgesprächen Luftangriffe auf Houthi-Kämpfer

  • Aktualisiert am

Nach einem Luftangriff der von Saudi-Arabien geführten Koalition steigt Rauch über den Dächern der jemenitischen Hauptstadt Sanaa auf. Bild: dpa

Im Konflikt in Jemen hat die von Saudi-Arabien geführte Koalition am Mittwoch Luftangriffe auf die Houthi-Rebellen geflogen – obwohl seit Montag in Genf Friedensgespräche stattfinden.

          1 Min.

          Trotz der laufenden Friedensgespräche für den Jemen hat die von Saudi-Arabien geführte Allianz am Mittwoch ihre Luftangriffe auf Houthi-Stellungen fortgesetzt. Getroffen wurden ein Armeestützpunkt in der Hauptstadt Sanaa sowie Houthi-Stellungen in der Wüste und der Bergprovinz Mahweet. Die Koalition fliegt seit fast drei Monaten Luftangriffe gegen die vom Iran unterstützte schiitische Miliz. Mit der Forderung nach einer mindestens zweiwöchigen Waffenruhe hatte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Montag die Friedensgespräche in Genf eröffnet. Die Kriegsparteien weigerten sich bislang, am selben Tisch Platz zu nehmen.

          Der Bürgerkrieg war ausgebrochen, nachdem Houthi im vergangenen September die Hauptstadt Sanaa eingenommen hatten. In Genf sollen nun Abgesandte der Houthi und des nach Saudi-Arabien geflohenen Präsidenten Abd Rabbo Mansur Hadi nach einer Lösung suchen. Experten erwarten aber keinen Durchbruch. Der von Saudi-Arabien unterstützte Hadi pocht auf die Umsetzung einer UN-Resolution, nach der sich die Houthi aus den Städten zurückziehen und Hadi als Staatsoberhaupt anerkennen sollen. Die Houthi sehen aber keinen Anlass, die trotz der Luftangriffe erreichten Bodengewinne wieder aufzugeben.

          Topmeldungen

          Hört die Signale: Frankreichs delegierte Industrieministerin Agnès Pannier-Runacher am Freitag im Aluminiumwerk Dunkerque (Dünkirchen)

          Teurer Strom : Europas Aluhütten kämpfen ums Überleben

          Der Strompreisschock setzt den Aluhütten zu. Neuaufträge müssen abgelehnt werden. Frankreich greift der gebeutelten Industrie verstärkt unter die Arme.