https://www.faz.net/-gq5-82gad

IS-Anführer : Bagdadi bei Luftangriff schwer verletzt

  • Aktualisiert am

Abu Bakr al Bagdadi, Archivbild Bild: dpa

Bei einem Luftangriff im Irak soll der Anführer der Terrormiliz „Islamischer Staat“, Bagdadi, schwer verletzt worden sein. Es soll bereits Beratungen über eine Nachfolge gegeben haben.

          Der Anführer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS), Abu Bakr al Bagdadi, soll nach einem Bericht der britischen Zeitung „Guardian“ schwer verletzt worden sein. Die Zeitung berief sich unter anderem auf eine irakische Quelle, die Verbindungen zum IS habe.

          Diese habe von einer zunächst lebensbedrohlichen Verletzung durch einen Luftangriff im Irak gesprochen, von der sich der IS-Anführer aber wieder erhole. Andere IS-Anführer wären kurz nach dem Luftangriff zusammengekommen, um für den Fall, dass Bagdadi seinen Verletzungen erliegen würde, über einen möglichen Nachfolger zu beraten.

          Ferner bestätigten ein westlicher und ein irakischer Regierungsmitarbeiter gegenüber der Zeitung die Angaben über einen Luftangriff zu der angebenen Zeit in der angegebenen Region. Zwei vorige Berichte über Verwundungen Bagdadis hatten sich nicht bestätigen lassen.

          Topmeldungen

          Seehofer gibt CSU-Vorsitz ab : „Mein Werk ist getan“

          Mit einer emotionalen Rede nimmt Horst Seehofer in München Abschied von seinem Amt als CSU-Vorsitzender. Sein designierter Nachfolger Markus Söder schlägt ihn als Ehrenvorsitzenden der Partei vor.

          Kampfansage des FC Bayern : „Dortmund weiß, wie gut wir sind“

          Zum Start ins Fußball-Jahr setzen die Münchner den Tabellenführer unter Druck. Nicht nur auf dem Rasen beeindruckt der FC Bayern gegen Hoffenheim. Auch der verbale Nachschlag ist ziemlich deutlich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.