https://www.faz.net/-gq5-7kc4k

Annäherung im Nahen Osten : Golfstaaten wollen sich mit Iran versöhnen

  • Aktualisiert am

Neue Initiative im Golfkooperationsrat: Die Beziehungen zu Iran sollen verbessert werden. Das verkündeten der Generalsekretär Abdul Latif bin Rashid Al Zayani (links) und der kuwaitische Außenminister, Scheich Sabah Khalid Al-Hamad Al-Sabah (rechts) am Mittwoch in Kuwait. Bild: dpa

Saudi-Arabien, Kuwait, Qatar und weitere arabische Staaten wollen sich mit Iran versöhnen. Das beschloss der Golfkooperationsrat. Es ist ein Hoffnungszeichen auch für Syrien.

          Die arabischen Golfstaaten wollen ihren Konfrontationskurs gegen Iran beenden. Die Staaten des Golfkooperationsrates (GCC) erklärten am Mittwoch zum Abschluss eines zweitägigen Gipfeltreffens in Kuwait, sie wollten „die Beziehungen zu Iran als Nachbarland stärken“. Außerdem lobten sie die jüngste Einigung im Streit um das iranische Atomprogramm.

          Eine vorsichtige Annäherung zwischen den regionalen Rivalen Iran und Saudi-Arabien könnte positive Auswirkungen auf die Friedensbemühungen im Syrienkonflikt haben, denn der Bürgerkrieg in Syrien ist zu einem Stellvertreterkrieg zwischen den sunnitischen Golfarabern und dem schiitischen Iran geworden.

          Teheran:Saudi-Arabien hat Priorität

          Das iranische Außenministerium hatte am Dienstag erklärt, die bilateralen Beziehungen zu Saudi-Arabien hätten für Teheran Priorität.

          Die Herrscher der GCC-Staaten beschlossen auf ihrem Gipfel außerdem eine Ausweitung ihrer „strategischen Beziehungen“ zu Marokko und Jordanien, den einzigen arabischen Monarchien, die nicht am Persischen Golf liegen. Dem GCC gehören Saudi-Arabien, Kuwait, Qatar, die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Bahrain an.

          Topmeldungen

          Nur Verlierer: Taugt die neue Grundsteuer-Reform überhaupt?

          Mehrbelastung : Die neue Grundsteuer schafft viele Verlierer

          Die Reform der Grundsteuer hat zum Ziel, die Steuerzahler zukünftig nicht mehr zu belasten. Doch selbst wenn die Städte den Hebesatz anpassen, zahlen manche mehr.
          Rechnet sich die Bundesregierung den Haushalt schön?

          Vor Kabinettsbeschluss : FDP kritisiert unehrlichen Bundeshaushalt

          Am Mittwoch will das Kabinett den Bundeshaushalt für das kommende Jahr absegnen. Die Industrie ist unzufrieden mit den Plänen und fordert mehr Investitionen. Die FDP sieht dagegen Rechentricks und geplatzte Träume.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.