https://www.faz.net/-gpf-953hk

Nach Sieg über IS : Australien zieht Luftwaffe aus Irak ab

  • Aktualisiert am

Ein Kampfflugzeug des Typs F-18A Hornet der australischen Luftwaffe bei einer Übung in New South Wales Bild: Reuters

Nach drei Jahren Einsatz im Nahen Osten sollen sechs australische Kampfflugzeuge in ihre Heimat zurückkehren. Ein Kriegsschiff sowie Tank- und Überwachungsflugzeuge bleiben jedoch vorerst in der Region.

          1 Min.

          Die australische Regierung will ihre Luftwaffe aus dem Irak abziehen. Sechs Kampfflugzeuge vom Typ F/A-18 Super Hornet würden die Region verlassen, sagte Verteidigungsministerin Marise Payne am Freitag. Die australische Luftwaffe hatte sich drei Jahre lang an Einsätzen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak und Syrien beteiligt.

          Betankungs- und Überwachungsflugzeuge würden aber weiter im Einsatz bleiben wie auch ein Kriegsschiff im Persischen Golf und 300 Soldaten, die irakische Truppen ausbilden. Payne sagte, die Entscheidung sei nach Gesprächen mit anderen Alliierten und der irakischen Regierung gefallen, die vor knapp zwei Wochen den Sieg über den IS verkündet hatte. Das Luftwaffenpersonal soll demnach bis Ende Januar nach Australien zurückkehren.

          Weitere Themen

          Merkel kritisiert ungarisches LGBTQ-Gesetz Video-Seite öffnen

          Im Bundestag : Merkel kritisiert ungarisches LGBTQ-Gesetz

          Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält das ungarische Homosexuellen-Gesetz für „falsch". Das Gesetzesvorhaben fände ihre „deutliche Kritik", so Merkel am Mittwoch im Bundestag.

          Topmeldungen

          Ein Brexit-Befürworter in London am 31. Januar 2020, als der EU-Austritt formal vollzogen wurde

          Fünf Jahre Referendum : Hat sich der Brexit gelohnt?

          Die Bilanz des britischen EU-Austritts fällt bisher gemischt aus. Aber in den Abgrund hat er das Vereinigte Königreich nicht gezogen.
          Schlagerkönig der ARD, „Traumschiff“-Kapitän im ZDF, nun DSDS-Juror: Florian Silbereisen.

          RTL-Programmoffensive : Silbereisen, Kerkeling und der „Pumuckl“

          RTL ist in Bewegung, wirbt Leute an und stärkt die Plattform TVNow. Was haben Hape Kerkeling, Florian Silbereisen und der Pumuckl damit zu tun? Fragen an Henning Tewes, der den Sender RTL und die Inhalte von TVNow verantwortet.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.