https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nach-corona-barcelona-hofft-auf-einen-anderen-tourismus-17602195.html

Barcelona und die Touristen : Kommt zurück – aber nicht alle!

Ausgestorbenes Zentrum: Weil Barcelona die Besucher ausbleiben, haben zahlreiche Geschäfte in der Altstadt aufgegeben. Bild: ddp/ZUMA

Nach der Pandemie wartet Barcelona sehnsüchtig auf die Rückkehr der Besucher – einerseits. Andererseits soll es nicht wieder so voll werden wie vor der Krise. Die Einheimischen pochen auf ihre Rechte.

          6 Min.

          Frisch sind nur die Farben der Schilder mit der Aufschrift „Zu vermieten“. In den Gassen der Altstadt von Barcelona haben die Werbetafeln der Immobilienmakler die „Estelada“-Flaggen der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung verdrängt. An den Jalousien vieler Geschäfte blättern die Graffitischichten ab – so lange sind sie schon geschlossen. An der Ferran-Straße von der Rambla zum Rathausplatz hat gut die Hälfte der Läden aufgegeben, die Glastüren der Hotels sind mit Packpapier zugeklebt. Die Wunden, welche die Pandemie in der Ciutat Vella, dem Herzen der Altstadt, hinterlassen hat, gehen so tief wie nirgendwo in der Stadt: Zwischen der Boqueria-Markthalle und der Kathedrale hat Corona aus der touristischen Monokultur in Barcelona eine trostlose Wüste gemacht.

          Hans-Christian Rößler
          Politischer Korrespondent für die Iberische Halbinsel und den Maghreb mit Sitz in Madrid.

          „Selbst die Einwohner, die früher genug vom Massentourismus hatten, warten jetzt auf ihre Rückkehr“, sagt der Inhaber eines kleinen Supermarkts. Die Stadtregierung der linksalternativen Bürgermeisterin Ada Colau war nach der Kommunalwahl im Jahr 2015 mit dem Versprechen angetreten, Barcelona seinen Bürgern zurückzugeben. Erst die Pandemie brachte das zustande. Wenn kein Lockdown herrschte, hatten die Einwohner auf einmal die Ramblas und die Strandpromenade für sich allein.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          VW Polo im Fahrbericht : Sturm vor der Ruhe

          Der Polo ist so klassenlos wie der Golf. Wer sich für ihn entscheidet, fährt einen soliden Kleinwagen mit großem Talent. Volkswagen frischt ihn jetzt wieder auf. Womöglich zum letzten Mal.