https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/nach-anschlag-von-peschawar-immer-noch-unklarheit-ueber-drahtzieher-18644229.html

Nach Anschlag auf Moschee : Blutige Ungewissheit in Peschawar

Trauernde in Peschawar versammeln sich um den Sarg eines Opfers Bild: EPA

Nach dem verheerenden Anschlag von Peschawar senden die pakistanischen Taliban widersprüchliche Zeichen. Ob sie hinter der Tat stehen, ist weiter unklar.

          3 Min.

          Einen Tag nach der verheerenden Explosion in einer Moschee in Peschawar stieg die Opferzahl am Dienstag immer weiter. Von mehr als hundert Toten und mindestens 200 Verletzten war in pakistanischen Medien die Rede. Bilder vom Anschlagsort zeigten orangene Bagger, die sich in den Trümmern der teilweise eingestürzten Anlage vorarbeiteten. Zahlreiche weitere Vermisste wurden noch unter den Betonteilen vermutet.

          Alexander Haneke
          Redakteur in der Politik.

          Am Montag während des Mittagsgebets war in dem Moscheenkomplex, der sich in der Sicherheitszone um die Gebäude der Provinzpolizei und anderer Sicherheitsbehörden befindet, ein Sprengsatz detoniert. Bis zu 400 Polizisten und andere Beamte seien zu dieser Zeit in der Anlage gewesen, berichtete die pakistanische Zeitung „Dawn“. Ein Polizeisprecher bestätigte später, dass die meisten Opfer Sicherheitskräfte seien. Viele von ihnen wurden schon am Dienstag beigesetzt. Bilder zeigen zahlreiche Trauerzügein Peschawar.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Je weiter es die Käufer Richtung Norden zieht, desto günstiger werden die Immobilien.

          Ferienhäuser in Schweden : Luxus der Einsamkeit

          Bullerbü-Träume und günstige Preise: Wer Natur pur sucht, der ist auf dem schwedischen Häusermarkt richtig. Doch es gibt einen Wermutstropfen.
          Ihr entspannter Umgang mit dem Älterwerden fliegt ihr manchmal um die Ohren: Sarah Jessica Parker

          Altersdiskriminierung bei Frauen : Weiblich, fünfzig, unsichtbar?

          Frauen leiden unter dem Älterwerden stärker als Männer. Sie werden noch immer vor allem nach ihrem Äußeren beurteilt. Warum fällt es vielen so schwer, sich vom männlichen Blick zu befreien?