https://www.faz.net/-gpf-ae17e

Mysteriöse Website : Wer jagt Chinas Hacker?

Im Fokus: Die Machenschaften der chinesischen Hacker. Bild: REUTERS

Auf einer Website werden chinesische Hacker enttarnt. Das Material wird sogar vor Gericht verwendet - in den Vereinigten Staaten.

          4 Min.

          Vor drei Jahren zeichnete die chinesische Staatssicherheit einen ihrer mutmaßlichen Hacker aus. Es gibt ein Foto davon. Der Mann posiert mit stolzgeschwellter Brust und Schärpe vor dem Logo des Ministeriums für Staatssicherheit. „Jugendvorbild für nationale Sicherheit“, steht darunter. Das Foto hat das Bezirksgericht von Südkalifornien veröffentlicht.

          Friederike Böge
          Politische Korrespondentin für China, Nordkorea und die Mongolei.
          Morten Freidel
          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

          Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann mit dem Namen Ding Xiaoyang in ihrer Anklage vor, auf der Ferieninsel Hainan eine Hackergruppe geführt zu haben, die im Auftrag des chinesischen Staates Unternehmen, Universitäten und Regierungen weltweit angegriffen habe, darunter ein deutsches „Industriekonglomerat mit Hunderten Tochterfirmen weltweit“, amerikanische Militärdienstleister und Labore, die an Impfstoffen gegen Ebola arbeiteten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.
          Ein Zuhause auf der Obstwiese: Tiny Houses sparen Fläche und Ressourcen. Die dünnen Wände gut und nachhaltig zu dämmen, ist aber nicht so einfach.

          Tiny Houses : Klein heißt nicht gleich sparsam

          Es gilt als Inbegriff des nachhaltigen Wohnens: das Tiny House. Doch ist das Leben auf engstem Raum wirklich so ökologisch wie sein Ruf?