https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/moldau-und-der-ukraine-krieg-wer-steckt-hinter-den-anschlaegen-17985418.html

Moldau und der Ukrainekrieg : Das Echo der Explosionen in Transnistrien

Dieses von den „Behörden“ in Transnistrien veröffentlichte Bild zeigt zwei Sendemasten, die am 26. April gesprengt worden sein sollen. Bild: AP

Seit Beginn des Kriegs fürchtet Kiew Gefahr von den prorussischen Separatisten in Moldau. Nun wurden in Transnistrien Anschläge verübt – und es ist unklar, wer dahintersteckt.

          3 Min.

          In der Ukraine wäre die kleine Serie von Explosionen im allgemeinen Kriegslärm untergegangen, die am Montag und Dienstag in Transnistrien ertönt ist. Aber in der Stille des von der Republik Moldau abtrünnigen Landstreifens haben sie ein Echo erzeugt, das auch in Moskau und Washington gehört wurde.

          Reinhard Veser
          Redakteur in der Politik.

          Am Montagabend wurde in Tiraspol das „Ministerium für Staatssicherheit“ der international nicht anerkannten Republik beschossen, vermutlich aus einem Granatwerfer. Verletzt wurde dabei niemand. Am Dienstag wurden in Transnistrien dann zwei Sendemasten gesprengt, außerdem kam es offenbar auch in der Nähe des Flughafens von Tiraspol zu Explosionen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Blick auf den Rhein bei Orsoy

          Not durch tiefe Pegelstände : „Wir sind der system­relevante Riese“

          Die Rheinpegel sind mittlerweile so gefallen, dass mitten in der Energiekrise weniger Kohle verschifft werden kann. Das Niedrigwasser legt auch die jahrzehntelangen Versäumnisse im Wasserstraßenbau offen.
          Zwei sowjetische Panzer vom Typ T-34 stehen neben dem Zugang zum Sowjetischen Ehrenmahl in Berlin.

          Russisches Geschichtsbild : Befreier und Erlöser

          Das Geschichtsbild der russischen Regierung hat keinen faktischen Kern und keine Moral. Was zählt, sind territoriale Expansion und die Konsolidierung der Macht. Ein Gastbeitrag.