https://www.faz.net/-gpf-a1ni0

Rabatte auf EU-Beiträge : Mit Margaret Thatcher fing es an

Hartnäckig: Margaret Thatcher handelte einst den Briten-Rabatt aus. Archivfoto aus dem Jahre 1987 Bild: AP

Die einstige britische Premierministerin Margaret Thatcher handelte in der EU den „Briten-Rabatt“ aus. Mittlerweile profitiert auch Deutschland von dem komplizierten System. Dabei sollte es längst abgeschafft sein.

          3 Min.

          Als der damalige Haushaltskommissar Günther Oettinger seinen Vorschlag für den nun, mehr als zwei Jahre später beim EU-Gipfel angenommenen mehrjährigen EU-Finanzrahmen (oder Haushalt) 2021 bis 2027 vorlegte, sollte der auch das Ende der Rabatte auf die Beitragszahlungen einläuten. „Mit dem Brexit fällt die Mutter aller Rabatte weg, damit gibt es keinen Grund mehr, dass andere Staaten einen Rabatt erhalten“, sagte Oettinger.

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Das Europäische Parlament und die Chefs der Länder ohne Rabatt applaudierten – allen voran der französische Staatspräsident Emmanuel Macron.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei einer Veranstaltung im August 2020 in Ahlen

          Allensbach-Umfrage : Die SPD kann nicht von Scholz profitieren

          Nur eine Minderheit glaubt, dass der Kanzlerkandidat der SPD die Unterstützung seiner Partei hat. Und das ist noch nicht das größte Problem der Sozialdemokraten, wie eine neue Umfrage zeigt.
          Die Deutsche Bank will jede fünfte Filiale schließen.

          Sparbemühungen : Deutsche Bank trimmt sich für Fusionen

          Die Deutsche Bank will jede fünfte deutsche Filiale schließen, um zu sparen. In der Branche wird jetzt immer lauter über Zusammenschlüsse diskutiert. Offen ist, wie die Aufseher das Vorhaben sehen.
          Eine Diabetikerin spritzt sich mit einem Insulin-Pen Insulin (Symbolbild).

          Typ-2-Diabetes : Wie Altersdiabetes mit Diät geheilt werden kann

          Die Insulinspritze ist kein Schicksal und vielleicht sogar schädlich. Der fatale Prozess eines Diabetes ist zwar umkehrbar – auch ohne Operation. Wie eine Gewichtsreduzierung helfen kann, wurde bisher aber unterschätzt.