https://www.faz.net/-gpf-a1ni0

Rabatte auf EU-Beiträge : Mit Margaret Thatcher fing es an

Hartnäckig: Margaret Thatcher handelte einst den Briten-Rabatt aus. Archivfoto aus dem Jahre 1987 Bild: AP

Die einstige britische Premierministerin Margaret Thatcher handelte in der EU den „Briten-Rabatt“ aus. Mittlerweile profitiert auch Deutschland von dem komplizierten System. Dabei sollte es längst abgeschafft sein.

          3 Min.

          Als der damalige Haushaltskommissar Günther Oettinger seinen Vorschlag für den nun, mehr als zwei Jahre später beim EU-Gipfel angenommenen mehrjährigen EU-Finanzrahmen (oder Haushalt) 2021 bis 2027 vorlegte, sollte der auch das Ende der Rabatte auf die Beitragszahlungen einläuten. „Mit dem Brexit fällt die Mutter aller Rabatte weg, damit gibt es keinen Grund mehr, dass andere Staaten einen Rabatt erhalten“, sagte Oettinger.

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Das Europäische Parlament und die Chefs der Länder ohne Rabatt applaudierten – allen voran der französische Staatspräsident Emmanuel Macron.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Bundesrat will leisere Motorräder

          Bundesrat will Fahrverbot : Am siebten Tag soll das Motorrad ruhen

          Der Bundesrat will, dass Motorräder sonntags nicht mehr fahren dürfen. Das regt die Biker und den Verkehrsminister auf. Aber eine Entschließung des Bundesrates ist noch lange kein Gesetz.

          Trump eskaliert gegen China : Umgang mit Schurken

          Der Umgang des amerikanischen Präsidenten mit der chinesischen Videoplattform Tiktok verärgert Peking schwer. Er muss aber auch alte Freunde verunsichern: Was hindert Trump eigentlich daran, Daimler oder VW die Geschäftstätigkeit in den Vereinigten Staaten zu untersagen?
          Bild der Demo am 1. August in Berlin

          Verfassungsschutz : Wenige Rechtsextreme bei Corona-Demo

          Nach Einschätzung des Bundesverfassungsschutzes hatten Rechtsextreme keinen prägenden Einfluss auf die Corona-Demonstration am vergangenen Samstag in Berlin.