https://www.faz.net/-gpf-a352u

Extremistische Milizen : Die Speerspitzen des amerikanischen Kulturkampfes

  • -Aktualisiert am

Milizionär gegen Demonstrant in Stone Mountain, Georgia Bild: EPA

Viele rechtsextreme Milizen wähnten sich bisher im Kampf gegen den Staat. Nun rüsten sie sich gegen die Antifa – an der Seite Trumps.

          5 Min.

          Nach der ersten Woche der Unruhen in Kenosha im Bundesstaat Wisconsin beeilten sich die örtlichen Behörden, mitzuteilen, dass von den 175 Festgenommenen 102 Personen nicht aus der Stadt stammten. Die Krawallmacher kämen von außen, lautete die entlastende Botschaft des Police Department. Und auch Justizminister William Barr, der mit Präsident Donald Trump in die Industriestadt nördlich von Chicago gereist war, sprach davon, dass die Festgenommenen aus 44 unterschiedlichen Städten gekommen seien. Die Antifa fliege durch das ganze Land. Sie sei der „Ladestock der Gewalt“.

          Majid Sattar

          Politischer Korrespondent für Nordamerika mit Sitz in Washington.

          Nach der zweiten Woche der Proteste relativiert sich das Bild jedoch ein wenig. Nun teilte der Sheriff mit, 120 von 252 Personen kämen aus dem Landkreis Kenosha, Dutzende aus benachbarten Landkreisen sowie aus angrenzenden Bundesstaaten. Ein Dutzend stammte indes aus den Bundesstaaten Washington, Oregon und Kalifornien, die Mehrzahl von ihnen gehörte der Gruppe „Riot Kitchen“ an, die während der Proteste in Seattle die autonome Szene mit Essen versorgt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trauer in Frankreich: Die Abgeordneten der Nationalversammlung gedenken in Paris mit einer Schweigeminute des ermordeten Lehrer Samuel Paty

          Enthauptung von Samuel Paty : Letzte Chance für eine freie Gesellschaft

          Im „Krieg gegen den Terror“ wurden Fortschritte erzielt. Die Ermordung des Lehrers Samuel Paty aber hat viele Franzosen aufgewühlt. Die Tat könnte ein Wendepunkt im Kulturkampf gegen den Islamismus sein.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.

          Fahrbericht Porsche 911 Targa : Tosender Applaus

          Porsche ist ein hinreißendes Auto gelungen, das gekonnt an das Urmodell von 1965 erinnert. Der 911 Targa fährt überragend. Nur zwischen 60 und 80 klemmt es. Und damit meinen wir nicht das Alter der Fahrer.