https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/may-verteidigt-ihre-brexit-plaene-auf-dem-parteitag-der-tories-15819117.html

Rede auf Parteitag : May: Können EU auch ohne Vereinbarung verlassen

  • Aktualisiert am

May tänzelte zu Abbas „Dancing Queen“ auf die Bühne. Bild: AFP

Die wegen des Brexits unter Druck stehende britische Premierministerin präsentiert sich zum Abschluss des Tories-Parteitages betont selbstbewusst. Ihre Pläne für den Austritt seien im nationalen Interesse, erklärt May – und übt heftige Kritik.

          1 Min.

          Die britische Premierministerin Theresa May hat sich bei ihrer Parteitagsrede am Mittwoch in Birmingham demonstrativ selbstbewusst gezeigt und ihre Brexit-Pläne verteidigt. Tänzelnd zu Abbas „Dancing Queen“ kam May auf die Bühne in Birmingham, bevor sie unter dem Applaus ihrer konservativen Parteifreunde heftige Kritik an Oppositionschef Jeremy Corbyn übte. May steht selbst massiv wegen ihrer umstrittenen Brexit-Pläne unter Druck – innerhalb und außerhalb ihrer Partei.

          Ihre Pläne für die Austrittsvereinbarung mit der EU seien im nationalen Interesse, sagte May laut Redetext. Die Partei müsse in dieser Frage zusammenstehen. Wer gegen jedwede von ihr erreichte Vereinbarung mit der EU sei, habe lediglich seine eigenen politischen Interessen im Blick, nicht aber das Land. Sie sei aber auch bereit, die EU ohne eine Austrittsvereinbarung zu verlassen, wenn kein gutes Abkommen für Großbritannien möglich sei. Das wäre allerdings für beide Seiten eine schlechte Lösung.

          Nur einen Tag zuvor hatte Ex-Außenminister Boris Johnson vor rund 1000 jubelnden Anhängern in einer Nebenveranstaltung Mays Pläne für den EU-Austritt als „Betrug“ an den Brexit-Wählern gegeißelt. Er forderte sie zum klaren Bruch mit Brüssel auf. May ließ sich davon aber offenbar nicht beeindrucken.

          Im vergangenen Jahr war ihre Parteitagsrede, damals in Manchester, zum Fiasko geraten. Zuerst konnte sie vor Hustenanfällen kaum sprechen, dann überreichte ihr ein Komiker ein Entlassungsschreiben, angeblich im Namen des damaligen Außenministers Johnson. Zu guter Letzt fielen hinter ihr die Buchstaben des Parteitagsmottos von der Wand.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Angeklagte Franco A. äußert sich vor dem Prozess in Frankfurt gegenüber Journalisten.

          Prozess gegen Franco A. : Der angebliche Flüchtling

          Seit Mai 2021 steht Franco A. – Oberleutnant der Bundeswehr, 33 Jahre alt, Vater von drei Kindern – vor Gericht. Er soll eine schwere staatsgefährdende Gewalttat geplant haben, bald wird das Urteil fallen. Die Verhandlung hat Düsteres offenbart.
          Höchste Vorsicht: Ein Mitarbeiter des Gesundheitsdiensts wartet am Dienstag in Schanghai auf Testwillige.

          Kritik an Chinas Politik : Xi in der Null-Covid-Schleife

          Aus Frust über die Lockdown-Politik von Staats- und Parteichef Xi Jinping wollen viele Chinesen auswandern. Doch den meisten bleibt nur die Hoffnung auf bessere Zeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.