https://www.faz.net/-gpf-974bb

Maryland : Schüsse vor der NSA-Zentrale

  • Aktualisiert am

Zentrale des amerikanischen Nachrichtendienst NSA in Fort Meade, Maryland Bild: AFP

Bei einer Schießerei in der Nähe des Hauptquartiers des amerikanischen Geheimdienstes NSA sind nach ersten Berichten drei Menschen verletzt worden. Eine Person wurde demnach festgenommen.

          An einem Eingangstor der Zentrale des amerikanischen Geheimdienstes NSA in Fort Meade hat es einen Zwischenfall gegeben, bei dem Schüsse gefallen sind. Medien berichteten am Mittwochmorgen (Ortszeit) von einem bis drei Verletzten. Ein Mann sei festgenommen worden, berichtete der Sender CBS. Die offiziellen Angaben zu dem Vorfall waren zunächst spärlich. Ein NSA-Sprecher sagte lediglich, die Lage sei unter Kontrolle.

          Fernsehbilder aus einem Hubschrauber zeigten einen schwarzen Geländewagen, der eng an weißen Betonbarrieren mit NSA-Aufschrift steht. In der Windschutzscheibe waren Einschusslöcher zu erkennen, mehrere Airbags hatten sich geöffnet, um das Fahrzeug herum lagen Gegenstände. Die Bilder zeigten auch eine Person in Handschellen, die von Polizisten umringt auf dem Bürgersteig saß.

          Es gab zunächst keine Informationen über Hintergründe oder zu Verletzten. Präsident Donald Trump wurde über die Lage informiert. „Unsere Gedanken und Gebete sind bei allen Betroffenen“, erklärte das Weiße Haus. Die NSA ist der größte Auslandsgeheimdienst der Vereinigten Staaten.

          Weitere Themen

          Was der baltische Weg bewirkt hat

          FAZ Plus Artikel: Vor 30 Jahren : Was der baltische Weg bewirkt hat

          Am 23. August 1989 schlossen sich rund zwei Millionen Demonstranten zu einer 670 Kilometer langen Menschenkette zusammen. In der Erinnerung vieler Litauer spielt der „Baltische Weg“ auch heute noch eine besondere Rolle.

          Baerbock oder Habeck?

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.

          Topmeldungen

          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Verkehrsminister Andreas Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Hat Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in der Vergabe der vom europäischen Gerichtshof gestoppten Pkw-Maut getrickst, um die Kosten möglichst niedrig erscheinen zu lassen? Neue Dokumente legen diesen Vorwurf nahe.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.