https://www.faz.net/-gpf-agbhg

Belarussische Oppositionelle : Marija Kolesnikowa gewinnt Václav-Havel-Preis

  • Aktualisiert am

Ein Herz für Belarus: Marija Kolesnikowa im August 2020 in Minsk auf dem Weg zu einem Untersuchungskomitee Bild: dpa

Der Preis des Europarats für Engagement für die Menschenrechte geht in diesem Jahr an Marija Kolesnikowa. Ihre Schwester nahm die Auszeichnung in Straßburg entgegen – die belarussische Oppositionelle ist in Minsk inhaftiert.

          1 Min.

          Die belarussische Oppositionelle Marija Kolesnikowa ist mit dem prestigeträchtigen Václav-Havel-Preis des Europarats ausgezeichnet worden. Der Präsident der Parlamentarische Versammlung, Rik Daems, würdigte sie bei der Preisverleihung am Montag in Straßburg als Symbol des Mutes. Die Schwester der inhaftierten Kolesnikowa, Tatjana Chomitsch, nahm die Auszeichnung entgegen und sagte, ihre Schwester werde ihn vermutlich dem belarussischen Volk widmen. Millionen Belarussen kämpften jeden Tag, um ihre Zukunft zu gestalten und frei zu sein.

          Mit dem Václav-Havel-Preis zeichnet die Parlamentarische Versammlung des Europarat seit 2013 Engagement für die Menschenrechte aus. Der Preis ist mit 60.000 Euro dotiert und nach dem verstorbenen Bürgerrechtler und früheren Präsidenten der Tschechischen Republik benannt. Die Verleihung findet für gewöhnlich im Rahmen der Herbsttagung der Parlamentarischen Versammlung statt.

          Neben Kolesnikowa waren in diesem Jahr auch die Organisation Reporter ohne Grenzen und der Menschenrechtler Germain Rukuki aus Burundi für den Václav-Havel-Preis nominiert.

          Zur Parlamentarischen Versammlung kommen viermal im Jahr Abgeordnete der 47 Staaten des Europarats zusammen. Der Europarat mit Sitz in Straßburg wacht über die Menschenrechte in seinen Mitgliedsländern und ist kein Organ der Europäischen Union.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Produktionsanlage für medizinisches Cannabis in Neumünster.

          Legalisierung von Cannabis : Freies Gras für freie Konsumenten?

          Die neue Koalition könnte eine liberalere Cannabis-Politik etablieren, dafür sprechen die Wahlprogramme der Parteien. Der Schritt würde die Justiz entlasten – aber was bedeutet er für die Gesundheit der Deutschen?
          Geschlossene Check-In-Schalter am internationalen Flughafen von Hongkong in einer Aufnahme vom 2. Februar 2021

          Chinas Covid-Politik : Kontakt mit dem Ausland ist ansteckend

          Chinas Führung hält an einer strengen No-Covid-Politik fest. Das hat nicht nur mit der Seuche zu tun. Der Kampf gegen Covid dient als Grund für Abschottung und noch mehr Kontrolle.
          Philipp Justus ist der für Deutschland und Zentraleuropa verantwortliche Manager von Google. 44:56

          Digitec-Podcast : Was wird aus Google, Herr Justus?

          Ist der Internetkonzern zu mächtig? Google-Deutschlandchef Philipp Justus über die Verwandlung der Suchmaschine, nötige Regulierung, KI – und wieso das Unternehmen vor 20 Jahren ausgerechnet nach Hamburg expandierte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.