https://www.faz.net/-gpf-969se

Mafia in Kalabrien : Die Seelen von San Luca

  • -Aktualisiert am

Mafiahochburg San Luca Bild: ddp Images

Die Mafia beherrscht einen kleinen Ort in Kalabrien. Rom schickt einen Kommissar zum Aufräumen. Der leistet gute Arbeit. Aber das Dorfleben kann er nicht wiedererwecken.

          7 Min.

          Seit Monaten öffnet die Bar im alten Viertel von San Luca nur noch, wenn Don Antonio Strangio in der Kirche San Sebastiano auf der anderen Straßenseite die Messe liest. Sonst ist der traditionelle Treffpunkt verriegelt. Rote Plastiktische stehen unter dem Vordach, ohne Tischdecken, nackt. An denen tranken bis vor ein paar Jahren noch die Alten ihren Caffè. Geschlossen sind auch die anderen Bars in San Luca, einer knapp 4000 Einwohner zählenden Ortschaft in Kalabrien. Nirgendwo können sich die Lucaner am Morgen für Cornetto und Cappuccino treffen oder am Abend beim Bier was bereden. Es gibt auch keine Trattoria oder Pizzeria mehr, in der sie an großen Tischen gemeinsam essen könnten. Dabei hat sonst jede noch so kleine italienische Gemeinde derlei. San Luca am Fuß der rauhen Berge Aspromonte aber dämmert schweigend dahin; ein besonderer Ort, dafür ist er berüchtigt.

          Im August 2007 geschahen die Mafiamorde von Duisburg. Damals trugen ’ndrangheta-Familien aus San Luca ihren Kampf um Macht und Territorium an der Ruhr vor der Pizzeria „Da Bruno“ aus. Sechs Nachbarn wurden erschossen. Das war das blutigste Ereignis in einer Fehde, die Anfang der neunziger Jahre mit einem „Scherz“ im Heimatort begonnen hatte: Jugendliche hatten eine Stinkbombe über den Zaun zum verfeindeten Nachbarn geworfen. Der „Scherz“ entwickelte sich zum Krieg. Zwar wurde die offene Fehde 2011 durch eine Hochzeit über die Fronten hinweg beruhigt, die Messe war im nahen Pilgerheiligtum der Santa Maria di Polsi. Aber Misstrauen und Missgunst zwischen den Familien der Strangio und Nirta, der Pelle und Vottari herrschen weiter – und das hat Einfluss auch auf das politische Gemeindeleben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+