https://www.faz.net/-gpf-a0b2d

Macron in der Krise : Frankreichs Deutschland-Komplex

Muss sich neu erfinden: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron Bild: EPA

Der Präsident will sich neu erfinden. Aber wie? Inspiration sucht Emmanuel Macron in einem Buch über die Niederlage im deutsch-französischen Krieg vor 150 Jahren. Der Vergleich mit Deutschland tut auch heute vielen Franzosen weh.

          3 Min.

          Emmanuel Macron fällt es schwer, politisch wieder Tritt zu fassen. Der französische Präsident wirkt angesichts der schweren Rezession zusehends orientierungslos und sieht zu, wie seine Partei und Regierungsfraktion sich in Machtkämpfen zerlegen. Zumindest hat er zur Analyse des politischen Debakels eine Buchempfehlung parat. Mit der Niederlage in der Schlacht bei Sedan entstand vor 150 Jahren ein Deutschland-Komplex unter französischen Intellektuellen, den der Literaturhistoriker Claude Digeon in seiner Doktorarbeit „die deutsche Krise des französischen Denkens“ nannte.

          Michaela Wiegel

          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Die Arbeit erschien schon 1959 als Buch. Die Historikerin Mona Ozouf hat sie im März ausgegraben und besprochen, weil sie fand, dass „sie Fragen aufwirft, die wir uns noch immer stellen.“ Das französische Überlegenheitsgefühl wich nach dem verlorenen Krieg 1870/71 schlagartig einer tiefen Verunsicherung und einer geradezu obsessiven Beschäftigung mit Deutschland. Ozouf spricht von einer „profunden intellektuellen Verletzung“. Sie erinnert an die Fassungslosigkeit über den Abstieg, der innerhalb weniger Wochen besiegelt war. Die Niederlage wurde nicht nur als militärische empfunden, schmerzhafter noch wurde der Sieg der deutschen Wissenschaft und Technik wahrgenommen. Im Elysée-Palast verweist man dieser Tage gern auf Digeons Buch, um die Katastrophenstimmung in der abflauenden Epidemie zu erläutern.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Donald Trump und die Wahrheit : Der Lügenpräsident

          Verzerrungen, Halbwahrheiten, Übertreibungen: Ein Team der „Washington Post“ hat Donald Trumps Falschaussagen seit seiner Amtseinführung dokumentiert. Es kommt zu einem erschütternden Befund.