https://www.faz.net/-gpf-9ouzh

Labour-Position zum Brexit : Punktsieg

  • -Aktualisiert am

Labour-Chef Corbyn will nun im Fall eines Referendums für einen Verbleib in der EU werben. Bild: dpa

Bald geht das Brexit-Gezerre wieder los. Auf Seiten der EU hat sich wenig geändert, aber in London gibt es Verschiebungen – in Downing Street und bei Labour.

          1 Min.

          Irgendwann in den nächsten Wochen wird das Gezerre um den Brexit wieder losgehen. Das Publikum ist des Themas schon lange überdrüssig, in Großbritannien noch mehr als auf dem Kontinent. Aber das ändert nichts daran, dass hier für beide Seiten immens viel auf dem Spiel steht.

          Mit welchen Positionen die EU ins Rennen geht, ist noch nicht ganz klar, denn erst einmal braucht sie eine neue Führung; ganz anders als bisher werden sie allerdings nicht ausfallen, denn im Rat sitzen weitgehend dieselben Regierungen wie im Frühjahr.

          In London dagegen gibt es kleine Verschiebungen: Der nächste Premierminister wird die Option des harten Brexits aller Voraussicht nach energischer ins Feld führen als Theresa Mayund Labour würde nun im Fall eines Referendums sogar für einen Verbleib in der EU werben.

          Eine komplette Absage an den Austritt ist das noch nicht, denn für den Fall einer Regierungsübernahme will Parteichef Corbyn immer noch seine eigene Brexit-Version aushandeln. Aber immerhin können die Remainer in seiner Partei und im Lande einen Punktsieg verzeichnen.

          Nikolas Busse

          Verantwortlicher Redakteur für Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Präsident Donald Trump am 10. Oktober auf dem Balkon des Weißen Hauses

          Druck auf Impfstoff-Hersteller : Trump im Nacken

          Der amerikanische Impfstoffhersteller Pfizer steht bei der Suche nach einem Corona-Impfstoff an vorderster Front. Konzernchef Bourla spürt viel Druck aus dem Weißen Haus, vor der Wahl gute Nachrichten zu liefern.
          Biden-Unterstützerin bei einer Rally in der Kleinstadt Boca Raton, Florida

          Wählergruppe der Suburban Moms : Was Vorstadtmütter wirklich wollen

          Weiße Frauen der oberen Mittelschicht sind in Amerika eine umkämpfte Wählergruppe. Aber Donald Trumps Vorstellung einer Mutter aus der Vorstadt stammt aus den Fünfzigern – das könnte ihn diese wichtigen Stimmen kosten.

          Zum Tod des Schauspielers : Der höfliche Mister Connery

          Sean Connery wirkte dank seines Körpers rauh und barbarisch, doch er konnte auch zivilisiert auftreten. Um zu überzeugen, musste er stets nur er selbst sein. Mit 90 Jahren ist er nun gestorben.
          Unbedrängt bis vor das Kölner Tor: Münchens Serge Gnabry hat es leicht.

          Fußball-Bundesliga : Der FC Bayern macht, was er will

          Auch ohne Starstürmer Robert Lewandowski ist der FC Bayern derzeit nicht aufzuhalten. In Köln gibt es die nächsten drei Punkte – auch weil dem Gegner teilweise haarsträubende Fehler unterlaufen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.