https://www.faz.net/-gpf-75q4o

Kuba : Neues Gesetz zur Reisefreiheit in Kraft getreten

  • Aktualisiert am

An der Hafenmole im kubanischen Havanna: Schöne neue Reisefreiheit - mit einigen wichtigen Ausnahmen Bild: dpa

In Kuba ist am Montag ein neues Gesetz zur Reisefreiheit in Kraft getreten. Bürgern des kommunistischen Inselstaates ist es nun erstmals seit einem halben Jahrhundert erlaubt, ohne Sondergenehmigung ins Ausland zu reisen.

          1 Min.

          In Kuba ist am Montag ein neues Gesetz zur Reisefreiheit in Kraft getreten, das den Bürgern des kommunistischen Inselstaates erstmals seit einem halben Jahrhundert Auslandsbesuche ohne Sondergenehmigung erlaubt. Fortan dürfen alle Kubaner über 18 Jahre ohne besondere vorherige Erlaubnis ins Ausland reisen. Auch Minderjährige können mit Genehmigung ihres Vormunds oder Erziehungsberechtigten die Insel verlassen. Ausnahmen gelten jedoch für Spitzensportler und Hochqualifizierte, die im Land gehalten werden sollen.

          Die Reform war von Präsident Raúl Castro Mitte Oktober angekündigt worden, sie trat nun um Mitternacht in Kraft. Bisher mussten Kubaner für Auslandsreisen eine sogenannte Weiße Karte beantragen und eine Einladung aus dem Ausland vorweisen. Zudem waren die Formalitäten extrem kostspielig. Blieben sie länger als elf Monate fort, galten sie als Exilanten und ihr Besitz wurde eingezogen. Künftig dürfen Kubaner bis zu zwei Jahre lang im Ausland bleiben.

          Weitere Themen

          Kongress beschließt Sanktionen gegen China

          Washington : Kongress beschließt Sanktionen gegen China

          In der chinesischen Provinz Xinjiang sind laut Menschenrechtsaktivisten mehr als eine Million Uiguren und andere Muslime in Haftlagern eingesperrt. Nun will Amerika die Regierung in Peking dafür bestrafen.

          Topmeldungen

          Unser Autor: Martin Benninghoff

          F.A.Z.-Newsletter : School’s out forever?

          Corona sorgt nicht nur für entkräftete Eltern und Lehrer: Die Gefahr, dass Bildungsdefizite mancher Kinder größer werden, wächst mit jedem Tag. In China spitzt sich die Hongkong-Frage am Donnerstag zu. Der F.A.Z. Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.