https://www.faz.net/-gpf-7njze

Krim-Krise : Putins Heimatfront

Die Krim-Krise ist eine weitere Bestätigung der Erkenntnis, sowjetische Friedensrhetorik mit Vorsicht zu genießen: Ein Regime, das systematisch die Rechte seiner Bürger missachtet, ist auch eine Gefahr für seine Nachbarn.

          1 Min.

          Das läuft ja wie am Schnürchen: Wladimir Putin warnt vor der fünften Kolonne des bösen Westens, und schon zwei Tage später wird deren „Speerspitze“ vom Gasprom-Haussender NTW enttarnt und entlarvt.

          Der nächste bitte: In Moskau malen sich Kreml-Kritiker schon in düsteren Farben aus, wie Putins erfolgreiche Krim-Offensive an der Heimatfront weitergeführt wird. Demnächst vielleicht als Kampf gegen Separatismus?

          Schließlich ist es in Russland verboten, die Einheit des Landes in Frage zu stellen. Laut oder auch nur klammheimlich geäußerte Zweifel daran, ob der Anschluss der Krim an Russland so ganz in Ordnung war, fallen sicher unter dieses Gesetz.

          Die Krim-Krise ist eine weitere Bestätigung der Erkenntnis, mit der einst antikommunistische Dissidenten ihre Freunde im Westen vor der sowjetischen Friedensrhetorik warnten: Ein Regime, das systematisch die Rechte seiner Bürger missachtet, ist auch eine Gefahr für seine Nachbarn. Und umgekehrt: Eine Regime, das aggressiv nach außen ist, ist es auch im Inneren.

          Weitere Themen

          Melania sagt „goodbye“ Video-Seite öffnen

          Auszug aus dem Weißen Haus : Melania sagt „goodbye“

          Die scheidende amerikanische First-Lady Melania Trump hat ihre Abschiedsrede an das Land veröffentlicht. Für sie sei die Zeit im Weißen Haus die größte Ehre ihres Lebens gewesen, sagte sie.

          Topmeldungen

          Ist da noch jemand? Einblick in einen Büroturm in Frankfurt

          Corona und Homeoffice : So teuer kann Büro-Zwang werden

          Die Politik bringt durch neue Corona-Regeln die Wirtschaft gegen sich auf. Wer Homeoffice verweigert, riskiert Strafzahlungen. Entscheiden bald Ämter, wer wo arbeiten darf?
          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          Das AfD-Logo wird im November 2019 beim Bundesparteitag in Braunschweig an einen Vorhang projiziert. (Symbolbild)

          F.A.Z. exklusiv : Beobachtung der AfD steht unmittelbar bevor

          Die AfD soll in der nächsten Woche vom Verfassungsschutz zum Verdachtsfall erklärt werden. Das erfuhr die F.A.Z. aus Sicherheitskreisen. Mitglieder der Partei können dann observiert und abgehört werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.