https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kriegsverbrechen-in-ukraine-truth-hounds-dokumentieren-beweise-18221610.html

Truth Hounds in der Ukraine : Sie spüren russische Kriegsverbrechen auf

Ein ukrainischer Soldat in einer von russischen Streitkräften verwüsteten Schule nahe Mykolajiw am 22. Juli Bild: Laif

Die Rechercheure der Truth Hounds dokumentieren Kriegsverbrechen in der Ukraine. Besonders schwierig ist die Suche nach Beweisen in den von Russen besetzten Gebieten.

          6 Min.

          Anastasia Mostova wurde nur 17 Jahre alt. Sie starb am 1. März in der ukrainischen Stadt Cherson. Es war der Tag, an dem die russischen Truppen in die Seehafenstadt rund 30 Kilometer vom Schwarzen Meer einrückten. An diesem Tag hatte Anastasia Mostova zusammen mit einer vier Jahre älteren Freundin nach dem Einkaufen ihre Mutter besucht.

          Markus Wehner
          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Sie sollten am nächsten Tag wieder kommen, dann würde es Borschtsch und Kuchen geben, hatte die Mutter noch zum Abschied gesagt. Die beiden jungen Frauen verließen die Mutter um 16 Uhr, ein gemeinsamer Freund holte sie ab, um sie zur Wohnung zu fahren, in der Anastasija Mostova mit ihrem Freund wohnte. Doch dort kam sie nie an.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

          Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

          Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.