https://www.faz.net/-gpf-pyan

Kosovo : Attentat auf Rugova

  • Aktualisiert am

Offenbar unverletzt: Präsident Ibrahim Rugova (Archivbild) Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb

Kurz vor einem Treffen mit dem EU-Außenbeauftragten Solana ist in Prishtina auf den Präsidenten des Kosovo ein Anschlag verübt worden. Bei einer Explosion nahe seiner Auto-Kolonne blieb Rugova aber unverletzt.

          1 Min.

          Der Konvoi des Präsidenten der serbischen Provinz Kosovo, Ibrahim Rugova, ist am Dienstag Polizeiangaben zufolge im Zentrum der Hauptstadt Prishtina von einer Explosion erfaßt worden.

          Nach unbestätigten Angaben wurde Rugovas Auto beschädigt, er selbst blieb aber unverletzt. Ein Passant sei jedoch verwundet worden, teilte die Polizei mit.

          Rogova wechselte das Auto

          Der Sprengsatz, versteckt in einem Müllcontainer, explodierte gegen 8.20 Uhr nahe des Regierungsgebäudes, als Rugovas Kolonne gerade vorbeifuhr. Ein Augenzeuge beobachtete, daß der Präsident anschließend das Fahrzeug wechselte.

          Durch die Explosion seien auch Fensterscheiben an den nächstgelegenen Gebäuden zu Bruch gegangen, teilte die Polizei mit.

          Treffen mit Solana

          Rugova sei auf dem Weg zu einem Treffen mit dem außenpolitische Koordinator der Europäischen Union (EU), Javier Solana, gewesen, hieß es weiter. Solana war am Vorabend im Kosovo eingetroffen. Das Kosovo gehört zur Republik Serbien, das mit Montenegro die Nachfolge des zerfallenen Jugoslawien bildet.

          Die Provinz steht allerdings seit dem Kosovo-Krieg 1998/99, in dem Serben massiv gegen die albanische Bevölkerung vorgingen, unter Verwaltung der Vereinten Nationen (UN) und wird von Nato-Truppen gesichert. Die Kosovo-Albaner streben nach der Unabhängigkeit der Provinz.

          Weitere Themen

          Mit Attacken in die letzte Woche

          Wahlkampf : Mit Attacken in die letzte Woche

          Im Schlussspurt des Wahlkampfs überziehen Union und SPD einander mit Vorwürfen. Selbst die Grünen greifen nun Olaf Scholz an. Und auch zwischen CDU und CSU knirscht es wieder einmal.

          Topmeldungen

          Beim Grillfest der SPD in Rostock: Ministerpräsidentin Schwesig

          Schwesig im Wahlkampf : Als stünde sie allein im Ring

          Beflügelt durch die Beliebtheit der Ministerpräsidentin steht der SPD in Mecklenburg-Vorpommern ein historischer Sieg bevor. Wie ist das Manuela Schwesig gelungen?
          Armin Laschet mit den Ministerpräsidenten Sachsens und Sachsen-Anhalts, Reiner Haseloff und Michael Kretschmer, sowie der sächsischen Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch

          Wahlkampf : Mit Attacken in die letzte Woche

          Im Schlussspurt des Wahlkampfs überziehen Union und SPD einander mit Vorwürfen. Selbst die Grünen greifen nun Olaf Scholz an. Und auch zwischen CDU und CSU knirscht es wieder einmal.
          Mitarbeiter einer lokalen Wahlkommission leeren am Sonntag eine Wahlurne in einem Wahllokal in Moskau.

          Duma-Wahl : Ließ Putin mit E-Voting das Wahlergebnis fälschen?

          Einiges Russland ist laut offiziellen Zahlen der klare Sieger der Duma-Wahl. Doch die Auszählung der online abgegebenen Stimmen deutet auf Betrug hin. Die Opposition spricht von „irrwitzigen Ergebnissen“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.