https://www.faz.net/-gpf-9qeyo

Koreanische Halbinsel : Nordkorea soll wieder ballistische Raketen abgefeuert haben

  • Aktualisiert am

Dieses Foto von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA soll einen Raketentest in Nordkorea zeigen. Bild: dpa

Die südkoreanische Regierung hat den nationalen Sicherheitsrat einberufen. Nordkorea hatte in den vergangenen Wochen mehrfach Kurzstreckenraketen getestet.

          1 Min.

          Nordkorea hat nach Angaben Südkoreas abermals zwei nicht identifizierte Geschosse abgefeuert. Die Geschosse seien vor der Ostküste des Landes im Meer gelandet, meldete das südkoreanische Militär.  Auch die japanische Küstenwache erklärte, sie habe den Abschuss ballistischer Raketen aus Nordkorea registriert. Das Präsidialamt in Seoul berief ein Treffen des Nationalen Sicherheitsrats ein.

          Nordkorea hatte in den vergangenen Wochen bei Tests mehrfach ballistische Kurzstreckenraketen abgefeuert. Am Freitag hatte die nordkoreanische Regierung den amerikanischen Außenminister Mike Pompeo als „unverbesserliches Gift“ bezeichnet. Pompeo hatte zuvor betont, die Vereinigten Staaten würden Nordkorea weiterhin mit härtesten Sanktionen belegen, bis das Land atomar abrüste.

          Die Gespräche zwischen Amerika und Nordkorea über eine Denuklearisierung kommen derzeit nicht voran. Ein Gipfeltreffen zwischen Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un im Februar war ohne Ergebnis abgebrochen worden.

          Topmeldungen

          Beim Roulette gewinnt am Ende doch immer die Bank.

          Risiken bei der Geldanlage : Auch Sie sind ein Spekulant

          Alle Anleger wissen, dass sie nichts wissen. Nur wollen sie das beim Geld nicht wahrhaben – und bei Immobilien scheint der Anteil der Glücksspieler besonders hoch zu sein. Wie schätzt man Risiken richtig ein?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.