https://www.faz.net/-gpf-9pgb2

Nordkoreas Absichten : Der Raketentest soll spalten

  • -Aktualisiert am

Sieht in den Raketentests eine Chance zur Spaltung: Kim Jong-un Bild: AFP

Kim Jong-un beschimpft Südkorea. Der nordkoreanische Staatsführer trifft den Süden in einem Moment der Schwäche.

          Kim Jong-un weiß genau, wann eine seiner verbalen Attacken gegen seine Feinde diese besonders schmerzt. Der Test zweier Kurzstreckenraketen diese Woche sei eine „Warnung“ an Südkorea gewesen, sagt er.

          Das Überleben seines Regimes glaubt der nordkoreanische Staatsführer durch seine „großartige“ persönliche Beziehung zu Donald Trump sichern zu können. Deshalb sieht er die Chance, das Bündnis zwischen Amerika und Südkorea zu unterminieren oder gar zu spalten.

          Er trifft Südkorea damit in einem Augenblick der – auch selbst verschuldeten – Schwäche. Präsident Moon Jae-in bemüht sich zwar wie kaum ein Zweiter um Frieden mit dem Norden. Aber außer guten Worten und wirtschaftlicher Hilfe hat er wenig anzubieten. Letztere wird durch die Sanktionen behindert. Zusätzlich leistet sich Seoul ohne Not einen Konflikt mit Japan über die leidige Kolonialgeschichte.

          In Südkorea gab es schon immer eine politische Strömung, die bereit war, im Interesse einer nationalen Annäherung über die Verbrechen des Regimes im Norden hinwegzusehen. Auf diese zielt Kim.

          Peter Sturm

          Redakteur in der Politik, zuständig für „Politische Bücher“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Fist Bump mit Barack Obama Video-Seite öffnen

          Greta Thunberg in Washington : Fist Bump mit Barack Obama

          Die junge schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat sich in Washington mit dem früheren amerikanischen Präsidenten Barack Obama getroffen. Er bezeichnete die 16-Jährige als „eine der größten Verteidigerinnen unseres Planeten“.

          Topmeldungen

          Dr. Ruth Gomez arbeitet  im universitären Kinderwunschzentrum in Mainz als Pränataldiagnostikerin.

          Spezielles Verfahren : Einzige Chance auf ein gesundes Kind

          In der Mainzer Universitätsklinik sind zum ersten Mal Babys nach einer Präimplantationsdiagnostik auf die Welt gekommen. In das ethisch umstrittene Verfahren setzen verzweifelte Paare ihre ganze Hoffnung.
          Bald nicht mehr vonnöten: Eine gelbe Krankschreibung.

          Digitale Krankschreibung : Der „gelbe Schein“ wird verschwinden

          Es geht um Millionen Zettel: Das Kabinett hat heute die Abschaffung der Krankschreibung auf Papier beschlossen. Außerdem steigen die Hartz-4-Sätze, Paketzustellern soll geholfen und überflüssige Bürokratie abgeschafft werden. Wir zeigen, was die Beschlüsse bringen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.