https://www.faz.net/-gpf-9ld0x
Jasper von Altenbockum (kum.)

Facebook gegen Rassismus : Die Kloake stinkt gen Himmel

Facebook will jetzt gegen Rassismus in dem sozialen Netzwerk vorgehen. Bild: dpa

Terror, Folter, Extremismus, Menschenverachtung, Kinderpornographie, Kriegslüsternheit – der Weg in die Barbarei ist mittlerweile nur noch so kurz wie ein Mausklick.

          1 Min.

          Es war ein großer Irrtum zu glauben, dass im digitalen Zeitalter, wenn erst einmal die alten „Gatekeeper“, die analogen Wächter der Öffentlichkeit, verschwunden sind, das goldene Zeitalter des herrschaftsfreien Diskurses anbreche. Gekommen ist, selbst wenn auch das Internet „Gatekeeper“ kennt, eher das Gegenteil, nämlich der Zusammenbruch der Zivilisation in Teilen der Öffentlichkeit.

          Facebook, das an dieser Entwicklung erheblichen Anteil hat, zieht jetzt nach dem Anschlag von Christchurch Konsequenzen. Die Plattform geht gegen Rassismus vor. „Gatekeeper“, die ihren Namen verdienen, hätten das viel früher getan. Facebook steht hingegen im Verdacht, nur deshalb zu handeln, weil die Kloake, die das Unternehmen angerichtet hat, so sehr gen Himmel stinkt, dass sie sein Geschäftsmodell bedroht.

          Gegen andere Plattformen, die durch den Anschlag und das Video des Mörders aufgefallen sind, hilft nicht einmal das. Terror, Folter, Extremismus, Menschenverachtung, Kinderpornographie, Kriegslüsternheit – der Weg in die Barbarei ist mittlerweile nur noch so kurz wie ein Mausklick.

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Weitere Themen

          Wahlkampf der alten Männer

          Maaßen und Sarrazin : Wahlkampf der alten Männer

          In Suhl diskutiert CDU-Kandidat Hans-Georg Maaßen mit dem früheren SPD-Mitglied Thilo Sarrazin. Dabei geht es weniger um Inhalte und vielmehr um die persönliche Kränkung der beiden.

          „Es gibt keine Ausreden mehr" Video-Seite öffnen

          Klimaaktivistin Luisa Neubauer : „Es gibt keine Ausreden mehr"

          Nur wenige Tage vor der Bundestagswahl plant die Klimabewegung Fridays for Future bundesweit in hunderten Städten Protestaktionen. Im AFPTV-Interview betont Klimaaktivistin Luisa Neubauer die Bedeutung der Wahl.

          Topmeldungen

          Hans-Georg Maaßen trifft Thilo Sarrazin (r), früheres SPD-Mitglied und Politiker, bei einer Wahlkampfveranstaltung im Saal Simson des Congress Centrum Suhl.

          Maaßen und Sarrazin : Wahlkampf der alten Männer

          In Suhl diskutiert CDU-Kandidat Hans-Georg Maaßen mit dem früheren SPD-Mitglied Thilo Sarrazin. Dabei geht es weniger um Inhalte und vielmehr um die persönliche Kränkung der beiden.
          SPD-Dynastie: Familie Siebel im „stadtbauraum“, einer Veranstaltungsstätte  am früheren Kohleschacht Oberschuir in Gelsenkirchen.

          Politische Prägung : Wählen wie die Eltern

          Welcher Partei wir bei einer Wahl unsere Stimme geben, hängt auch mit der Prägung durch das Elternhaus zusammen. Oder gerade nicht? Drei Ortsbesuche.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.