https://www.faz.net/-gpf-aetna

Flucht aus Afghanistan : Deutschlands Vietnam

Szenen wie in Saigon: Verzweifelte Afghanen versuchen, sich an ein startendes Flugzeug der amerikanischen Luftwaffe zu klammern. Bild: Sultan Faizy/Twitter

Nicht allein die Amerikaner scheiterten am Hindukusch. Afghanistan ist auch am deutschen Wesen nicht genesen.

          3 Min.

          Das Afghanistan, in das der Westen zwanzig Jahre lang Abertausende von Soldaten geschickt und Abermilliarden von Dollars und Euros gepumpt hatte, hat sich den Steinzeit-Islamisten ergeben. Es brach nach dem Abzug der ausländischen Truppen zusammen wie das sprichwörtliche Kartenhaus. Es hatte offensichtlich den Glauben an sich verloren und damit seine Wehrhaftigkeit. Zuvor hatte freilich schon der Westen die Hoffnung aufgegeben, aus diesem Krieg um ein Land und eine Idee noch als Sieger hervorgehen zu können.

          Der kaum auf Widerstand stoßende Durchmarsch der Taliban trifft am härtesten jene Afghanen, die darauf gesetzt hatten, in einem wenigstens halbwegs freien, friedlichen und die Menschenrechte wahrenden Staat leben zu können. Ihnen droht nun die Rückkehr jener Schreckensherrschaft, die die alliierten Truppen einst unter großen Opfern beendet hatten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.
          Eine gute Nachricht: Von vielen Schäden kann sich die menschliche Leber, hier in einem 3D-Hologram zu sehen, erholen –  sofern diese frühzeitig behandelt werden.

          Volkskrankheit Fettleber : Gefahr im Oberbauch

          Sie ist weit verbreitet und wird dennoch viel zu selten erkannt: die Fettleber. Das kann für Betroffene schwere Folgen haben.

          Phänomen „Pop its“ : Es ploppt auf allen Schulhöfen

          „Pop its“ haben den Spielwarenmarkt im Sturm erobert – und das ganz ohne Werbung. Spielwarenhändler können sich den Erfolg kaum erklären. Geholfen haben TikTok und Corona.